Am 1. Oktober geht es los: „Don`t smoke“

Österreich - Das ursprünglich – für Mai geplante – generelle Rauchverbot in der Gastronomie wurde bekanntlich von der Regierung gekippt. Das Volksbegehren „Don`t smoke“ sammelte fast 600.000 Unterschriften in der Unterstützungsphase.

Nun startet am 1. Oktober 2018 die Eintragungswoche. Bis zum achten Oktober hat man anschließend Zeit, das Begehren mit seiner Stimme zu unterstützen. Jenes Volksbegehren wurde von der Wiener Ärztekammer und der Österreichischen Krebshilfe initiiert. Auf die Ziffer genau 591.146 Unterschriften sammelte man in der Unterstützungsphase, welche bereits für das Volksbegehren zählen. Bei 900.000 Stimmen/Unterstützern wird es dann noch einmal interessant, denn Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) will lt. Medienberichten, ab dieser Anzahl für eine Volksabstimmung eintreten.

Wiener Ärztekammer: 62 % für Nichtraucherschutz

Initiatoren rechnen nach wie vor mit einem sehr hohen Interesse der Bevölkerung. Die Zahl der Unterstützer deutlich zu erhöhen, ist nun das Ziel der Unterstützer, um auch so den Druck auf die Politik zu verstärken. Die Wiener Ärztekammer sieht sich auch durch eine von ihr im Juni diesen Jahres durchgeführte Umfrage in ihrem Vorhaben gestärkt.
Fahrschule Brunner