Koch schwer verbrüht

Weissensee - Am 9. August 2018 um 14 Uhr überstellte ein 32-jähriger Koch, deutscher Staatsbürger, in der Küche eines Gastronomiebetriebes in Techendorf, Gem. Weißensee einen mit 20 Litern gefüllten Suppentopf am Gasherd.

In dem Moment blieb er mit einem „Hangerl“ am Herd hängen und überschüttete sich mit der kochenden Suppe. Der Mann erlitt dabei schwere Verbrühungen. Nach notärztlicher Versorgung wurde er mit dem RH C11 in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.