Bitcoin und Ethereum – die neue Weltwährung?

. - Die kryptische Währung Bitcoin (BTC) hat mit ihrem enormen Potential unbestritten die Finanzindustrie sowie den Handel grundlegend verändert. Dieses revolutionäre Währungssystem hat es durch seine Zugänglichkeit der Quelloffenheit sowie seiner sicheren kryptografischen Algorithmen geschafft, sich als digitale Währung weltweit zu etablieren. Und dies, ohne dass sich Zentralbanken einschalten oder Transaktionen von Finanzinstituten als Dienstleister durchgeführt werden müssen. Alles, was zur Teilnahme dieses cleveren und revolutionären Zahlungsmittels notwendig ist, sind ein Bitcoin-Wallet sowie eine Internetverbindung.

(c) bitcoin
Bitcoins basieren auf der Blockchain-Technologie und bieten dadurch vielen Unternehmen neue Möglichkeiten der Flexibilität sowie die Unabhängigkeit von Regierungen oder Banken, sei es nun bei internen Prozessen, im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr oder in der Beziehung zu externen Vertragspartnern. So haben jetzt schon viele Unternehmen den Bitcoin als virtuelles Zahlungsmittel eingeführt. Die Gaming-Industrie allen voran, wirbt mit Bitcoins, so dass Spieler in den Genuss einer ebenfalls unabhängigen „Zahlungsmethode“ kommen. Dies wird mit viel Aufwand betrieben, um in Bitcoin und Ethereum Nachrichten detaillierte Informationen zu diesem Thema bereitzustellen.

Ethereum – Ein neuer Stern am Himmel

Ethereum ist eine der neuesten Technologien. Während Bitcoin darauf abzielt, PayPal und Online-Banking zu unterlaufen, hat Ethereum das Ziel, eine Blockchain zu verwenden, um Internet-Drittanbieter komplett zu ersetzen – speziell diejenigen, die Daten speichern und komplexe Finanzinstrumente im Auge behalten. Kurz gesagt, Ethereum möchte sich als „Weltcomputer“ anbieten, der das bestehende Client-Server-Modell dezentralisiert. Mit Ethereum werden Server und Clouds durch Tausende von sogenannten „Blockchain-Knoten“ ersetzt, die von Freiwilligen aus aller Welt betrieben werden und somit einen „Weltcomputer“ bilden. Die Vision ist, dass Ethereum Menschen auf der ganzen Welt die gleiche Funktionalität ermöglicht, um im Wettbewerb um die Bereitstellung von Diensten über diese Infrastruktur hinaus zu konkurrieren.

Diktierte Datensammelwut

In einem typischen App-Store steht eine Vielzahl von farbenfrohen Quadraten zur Verfügung, die alles von Banking über Fitness bis zu Messaging-Apps anbieten. Die hinter den Apps stehenden Unternehmen sind darauf angewiesen, Kreditkarteninformationen, Kaufhistorie und andere personenbezogene Daten zu speichern – im Allgemeinen auf Servern, die wiederum von Drittanbietern kontrolliert werden. Die Auswahl einer dieser Apps wird natürlich auch von Dritten geregelt, da Apple und Google die heruntergeladenen Apps wartet und pflegt. Ein Kreislauf, der speziell von den großen Weltunternehmen diktiert wird. Diese Mechanismen werden durch Bitcoins wie auch Ethereum unterbunden und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann die Menschheit endlich aufgeklärt wird und sich dieser Weltherrschaft entledigt.

Bitcoin im Gegensatz zum Ethereum

Sowohl der Bitcoin als auch der Ether zählen zu den digitalen Währungen, wobei jedoch ganz unterschiedliche Systeme hinter diesen beiden Währungen stehen. Im Gegensatz zum Bitcoin ist Ethereum keine Kryptowährung. Es handelt sich dabei eher um eine für dezentrale Applikationen vorhandene Plattform. Ethereum ist im Endeffekt nur ein Betriebssystem, das dezentral mit seinen Applikationen auf einem weitverzweigten Netzwerk existiert und dies bestehend aus vielen Rechnern. Im Gegensatz zu einem zentralen Netzwerk, sind bei einem dezentralen Netzwerk keine zentralen Steuerungsstellen vorhanden. Im dezentralen System von Ethereum wird die Abwicklung eines Zahlungsverkehrs durch die sogenannten „Smart Contracts“ geregelt. Es handelt sich dabei um normale Kaufverträge, allerdings werden sie automatisch durchgeführt, also ohne die Einschaltung eines Vermittlers! Diese Geldbeiträge, die in innerhalb eines Smart Contracts bewegt werden, nennt man Ether und sind deshalb die Kryptowährung des Ethereums. Die oben genannten Umstände haben letztendlich zu der großen medialen Aufmerksamkeit geführt. Immerhin steht die Kryptowährung Ethereum bereits an zweiter Stelle der Top 10 Liste der Kryptowährungen.

Unternehmen könnten revolutioniert werden

Die eigenständige Plattform bietet Programmierern zahlreiche Möglichkeiten, womit viele Unternehmensbranchen revolutioniert werden. Viele Plattformen beispielsweise leben davon, Investoren und Unternehmer zusammen zu bringen. Diese Dienstleistungen können mit Smart Contracts ausgehebelt werden. Wenn ein Startkapital benötigt wird, so kann einfach ein Smart Contract über Ethereum aufgesetzt werden. Das angefragte Startkapital wird allerdings erst dann fällig, wenn der Unternehmer genügend Geldgeber gefunden hat und die benötigte Summe zur Verfügung steht. Falls sein Vorhaben mangels Geldgeber scheitert, wird der Smart Contract einfach hinfällig.