Blau- und Gelblichtorganisationen im Vordergrund

Hermagor - Zahlreiche Mitarbeiter und ehrenamtlich Tätige folgten der Einladung von Feuerwehrkurator, Dechant Andreas Tonka und Bürgermeister Siegfried Ronacher zu einem Dankgottesdienst.

Der Gottesdienst wurde von Pfarrerin Veronika Ambrosch und Dechant Andreas Tonka abgehalten. Die musikalische Umrahmung übernahm der Polizeichor Kärnten sowie ein Ensemble der Polizeimusik Kärnten in der Stadtpfarrkirche Hermagor.

Einsätze rund um die Uhr

Für den unermüdlichen Einsatz zu jeder Tages- und Nachtzeit wollten sich die beiden Veranstalter erstmalig in einem Gottesdienst bei den zahlreichen Freiwilligen bedanken. „Es ist nicht selbstverständlich, dass ehrenamtliche Mitarbeiter der Blau- und Gelblichtinstitutionen etliche Stunden ihrer Freizeit in Ausbildung und Weiterbildung investieren, um Menschen in Notsituationen helfen zu können“, betonte Bürgermeister Ronacher bei seiner Ansprache. Dankesworte und ein kleines Zeichen der Anerkennung richtete Bürgermeister Ronacher auch an die beiden Geistlichen und überreichte ihnen eine Anstecknadel in Form eines Kompasses.
Dechant Tonka und Bgm. Siegfried Ronacher mit zahlreichen Mitarbeitern der Blau- und Gelblichtorganisationen

Geselliger Abschluss

Rund 120 Personen der Feuerwehren, der Polizei, der Rettung, des ÖAMTC sowie der Wasserrettung fanden sich im Anschluss an den Gottesdienst zu einem gemeinsamen Gulaschessen im Stadtsaal ein um den Abend in geselliger Runde ausklingen zu lassen.