Rot Kreuz Jugend wird vertraut mit der Wasserrettung

Hermagor - Erst kürzlich fand eine gemeinsame Übung der Rot Kreuz Jugend mit der Wasserrettung Hermagor auf dem Pressegger See statt.

Dabei wurden die Jugendlichen über das Ziel der Wasserrettung informiert. Weiters erhielten sie theoretische Einblicke in die Geheimnisse des Funkens, die Verantwortung einer Einsatzleitung, sowie im Umgang mit Tret- und Motorboot, Rescue Board, Baywatchboje, Gurtretter und Wurfsack.

Suchaktion nachgestellt

Im praktischen Teil wurde eine Suchaktion einer untergegangenen Person, sowie eine Suchaktion nach einem vermissten Kind simuliert, wo die Jugendlichen dann das erworbene Wissen – inklusive Erste Hilfe Maßnahmen – in der Praxis anwenden konnten.
.
Mit viel Einsatz und Motivation, sowie der Unterstützung der Wasserrettung wurden die Aufgaben bravourös gelöst.
Tretbootrennen
Zum Abschluss fand unter den Jugendlichen ein Tretboot Rennen statt, dass Ihnen viel   Spaß bereitete.

Mit dabei

Wasserrettung: Andreas Göttling Leiter der Wasserrettungsstelle Hermagor Presseggersee, Hannes Burgstaller, Stefan Wilhelmer und Patrick Kalman Rotes Kreuz: Sonja Möderndorfer Jugendgruppenleiterin, Karin Wettl und Alexander Kühne
Sonja Möderndorfer (re), Jugendgruppenleiterin: „Sinn und Zweck solcher Übungen sind notwendig, um den Umgang und die Zusammenarbeit zwischen den Organisationen zu erlernen und für die Zukunft zu stärken.“
Leonie Rieger: Jugendgruppe Rotes Kreuz und Anwärterin bei der Wasserrettung „Ich finde es eine gute Idee dass mehrere Organisationen zusammenarbeiten, weil jeder vom Anderen lernen kann.“ Das Restaurant REMO spendete Mineralwasser für alle Beteiligten. Danke dafür!  
Lenzhofer