60 jähriger wurde mit Kettensäge schwer am Kopf verletzt

Gailtal - Am 27. 12. schnitt ein 35-jähriger Angestellter aus dem Bezirk Hermagor auf einer Wiese im Gemeindegebiet von Mauthen mit einer Motorsäge Brennholz, wobei er 2 Meter lange Äste in einen Holzbock legte und sein 60-jähriger Vater das Schnittgut mit der Hand festhielt.

Schwere Verletzungen mit Kettensäge
Dabei verklemmte sich die Kettensäge, das Sägeschwert schnellte nach oben und traf  den 60-jährigen im Bereich des Kopfes traf, wodurch dieser durch die noch laufende Sägekette erhebliche Schnittverletzungen erlitt. Der Mann wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Besatzung des RH RK I ins Klinikum Klagenfurt geflogen.