HLW Hermagor stärkt regionalen Wirtschaftsnachwuchs

Gailtal - Die HLW Hermagor ist bereits seit längerem für ihren praktischen Zugang zur Arbeitswelt bekannt. Nun setzt die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe unter anderem gemeinsam mit der überbetrieblichen Kooperation TGI (Tourismus Gailtal Innovativ) neue Maßstäbe.

„Durch die neue Schulautonomie, die ab sofort startet, vertieft die HLW ihre heimischen Kooperationen. Wir sehen unsere Schule als Dienstleister, der die Ausbildung der regionalen Jugend möglichst spezifisch ausrichtet und beste Möglichkeiten für einen Job in der Region schafft. Des Weiteren möchten wir unseren Schülern die wichtigsten Handwerkszeuge für eine Hochschulausbildung mitgeben“, so Dir. Elke Millonig.

Fachkräftemangel: Kein Geheimnis

Dass der Gastronomie hunderte qualifizierte Arbeitskräfte fehlen, ist längst kein Geheimnis mehr. Dem entgegensetzen möchte die Vereinigung heimischer Gastronomen und Touristiker „Tourismus Gailtal innovativ“ deren Mitglieder unter anderem Walter Ramsbacher, Claudia und Manuel Ressi, das Biohotel Daberer und das Hotel Brunnwirt sowie Erich Semmelrock sind. Die Idee dahinter: Schüler, aber auch Lehrkräfte, sollen einen umfangreichen Einblick in die alltäglichen Arbeiten eines touristischen Betriebes bekommen und einmal im Monat tatkräftig mitarbeiten.
Dir. Mag. Elke Millonig

HW TGI (Tourismus Gailtal Innovativ)

Ab dem Schuljahr 2018/19 gibt es eine Klasse die intensiv mit der Kooperation TGI zusammenarbeitet, so wie es seit mehreren Jahren eine Kooperation mit ZIHG (Zukunft Industrie Handwerk Gailtal) gibt. „Die Kooperation wird bereits in der Bezeichnung der Schulklassen hervorgehen“, so die engagierte Direktorin.
Geistige wie auch praktische Fertigkeiten werden in der HLW ideal gefördert
.
Claudia und Manuel Ressi stellvertretend für die überbetriebliche Kooperation TGI
„In der TGI versammeln sich führende Tourismusbetriebe, die sich mit aktuellen Herausforderungen wie zB. dem Mitarbeitermangel aktiv auseinandersetzen. Gemeinsam erarbeiten wir Maßnahmen und Standards zur Vereinbarkeit von Beruf & Freizeit/Familie, Weiterbildung oder Karrierechancen die in unseren Unternehmen aktiv gelebt werden. Damit wollen wir, dass – das Arbeiten im Tourismus als interessante Option wahrgenommen wird und der Tourismusberuf das positive Image erhält, dass er verdient! – die Mitgliedsbetriebe als attraktive Arbeitgeber und Lehrlingsausbilder in der Region wahrgenommen werden, – sich wieder mehr junge Menschen für einen Tourismusberuf entscheiden. Wer uns persönlich kennen lernen will kommt am Freitag, dem 12.10. zur Berufsorientierungsmesse nach Kötschach-Mauthen.“
.

HLW Hermagor
10. Oktoberstraße 9
9620 42823158
http://www.hlwhermagor.at