9-jähriges Mädchen bei Wanderung abgestürzt

Dellach/Gail - Am 13.07.2018 vormittags unternahm eine 44-jährige Frau aus dem Bezirk Hermagor gemeinsam mit ihrer 9-jährigen Tochter und dem Großvater des Kindes eine Wanderung auf den Torkofel im Bereich der Gailtaler Alpen (Grenzbereich zwischen den Gemeinden Dellach/Gail und Gemeinde Dellach/Drau).

(c) Ilse Jank
Gegen 11.25 Uhr waren die drei Bergwanderer am Abstieg vom Gipfel in Richtung des Sattels entlang des Gipfelsteiges unterwegs. Auf einer Seehöhe von ca. 2170 Meter führte die Mutter die Tochter an der  Hand, als das Mädchen stolperte und stürzte. Die Mutter konnte ihre Tochter nicht mehr halten, wodurch das Kind in der Folge ca. 100 Meter weit über ein 30 bis 35 Grad steiles, felsiges und grasiges Gelände abstürzte. Der Großvater setzte sofort einen Notruf ab.
(c) Ilse Jank
Die Route auf den Torkofel. (c) Ilse Jank

Nach Erstversorgung mit Seilbergung geborgen

Das Mädchen wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt des Rettungshubschraubers C 7 mittels Seilbergung aus dem Gelände geborgen. Sie hatte Verletzungen unbestimmten Grades erlitten und wurde vom Rettungshubschrauber in das Klinikum Klagenfurt geflogen. Im Einsatz standen die Alpine Einsatzgruppe Hermagor und Spittal/Drau mit drei Mann sowie die Libelle Kärnten.