Corona: Kommt nun generelle FFP2-Masken­pflicht für Ungeimpfte?

Kärnten -

Ab November könnte eine mögliche Verordnung der Regierung wohl so manch einem Bauchweh bereiten. Es könnte nämlich eine Maskenpflicht für Ungeimpfte, überall dort wo die 3-G-Regel herrscht, kommen…

Corona: Kommt nun generelle FFP2-Masken­pflicht für Ungeimpfte?

3-G am Arbeitsplatz ist so gut wie fix, zwar nicht wie besprochen am 15. Oktober, aber sehr wahrscheinlich ab November. Nun könnte aber eine weitere mögliche Verordnung der Regierung für Unmut sorgen. Denn überall dort wo die 3G-Regel gilt, könnten Ungeimpfte – laut eines Artikels von Heute.at – bald nur mehr mit einer FFP2-Maske Zugang bekommen. 

“Zitat aus Gesetzespapier”

Der Redaktion von Heute.at soll das entsprechende Gesetzespapier der Regierung bereits vorliegen. Darin heiße es: “Sofern in dieser Verordnung ein 3-G-Nachweis vorgesehen und nichts anderes bestimmt ist, haben Personen, die über keinen 2-G-Nachweis verfügen in geschlossenen Räumen eine Maske zu tragen.” Weiters betont das Medium auch, dass ungeimpfte Angestellte mit unmittelbarem Kundenkontakt, bei der Arbeit eine FFP2-Maske tragen müssen.

“Allgemeine FFP2-Maskenpflicht vorstellbar”

Magistratsjurist Alfred Winkler: “Derzeit ist uns so eine Verordnung noch nicht bekannt. Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass eine allgemeine FFP2-Maskenpflicht, auch in geschlossenen Räumen, für Ungeimpfte kommt.” Sollte die Regelung umgesetzt werden, müssten ungeimpfte Personen beispielsweise beim Friseur, in der Gastronomie, im Fitnesscenter – also überall wo es geschlossene Räume gibt – verpflichtend eine FFP2-Maske tragen.