Radon-Werte sorgen für Aufregung

Hermagor - Wie der ORF berichtete, mussten mehrere Räume einer Volksschule im Bezirk Hermagor gesperrt werden, da eine hohe Konzentration des Edelgases Radon aufgetreten sind.

Die Radon-Werte in einer Volksschule im Bezirk wurde teilweise gesperrt.
Radon ist ein natürlich vorkommender Stoff, jedoch ist es gefährlich für den Menschen und kann Lungenkrebs verursachen. Das heimtückische: Radon sieht und riecht man nicht. In Kärnten tritt Radon immer wieder auf, deshalb wird derzeit an einer bundesweiten Verordnung gearbeitet, welche zur scharfen Kontrolle an Arbeitsplätzen und öffentlichen Gebäuden auffordert und diese gegebenenfalls radon-dicht zu machen.

Sicherheit geht vor

Auch in unserem Bezirk mussten mehrere Räume einer Volksschule vorübergehend gesperrt werden. Nun wird nach der bestmöglichen Lösung gesucht.