Schwerpunktkontrollen der Polizei:

Zehn Fahrzeuglenker musste “Schein” abgeben

Kärnten -
 
Bei Schwerpunktkontrollen der Landesverkehrsabteilung wurden am Freitag 18 Übertretungen in Zusammenhang mit Alkohol am Steuer festgestellt. Insgesamt wurden 171 Anzeigen ausgestellt.

Schwerpunktaktion in Kärnten: Führerscheine abgenommen

Damit hatte wohl so mancher Autofahrer nicht gerechnet. Am Freitag führte die Kärntner Polizei in sämtlichen Kärntner Bezirken verkehrsrechtliche Kontrollen im Zuge einer Schwerpunktaktion durch. “Besonderes Augenmerk wurde dabei auf Alkohol im Straßenverkehr gelegt”, heißt es seitens der Polizei. Alleine dabei kam es zu insgesamt 18 Übertretungen. In zehn Fällen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. 

171 Anzeigen ausgestellt

Weiters kam es bei der Schwerpunktaktion zu 146 Anzeigen und 210 Organmandaten wegen verkehrsrechtlicher Übertretungen. Und auch die Corona-Schutzmaßnahmen wurden überprüft. Hier wurden ebenfalls 25 Anzeigen wegen Nichtbeachtens ausgestellt.