Ralf Neuwirth – Fliesen, Platten, Natursteine

- ANZEIGE

Gundersheim -

In Grafendorf, Marktgemeinde Kirchbach, entstand in nur einjähriger Bauzeit ein modernes Betriebsgebäude mit übersichtlichem Ausstellungsbereich.

Das neue, zweigeschossige Betriebsgebäude in Grafendorf

Der neue Firmen-Standort am östlichen Ortsrand von Grafendorf, direkt an der Gailtalstraße B111, könnte logistisch idealer nicht sein. Problemlos anzutreffen, mit großzügig dimensionierten Verkehrs- und Parkflächen für Kunden und Lieferanten sowie zeitsparend modernen Be- und Entladevorrichtungen.

Kurze Bauzeit

Der junge, engagierte Firmenchef Ralf Neuwirth (38), freut sich über die perfekt gelungene Koordination und Zusammenarbeit aller beauftragten Firmen aus der Region. „Trotz diverser Corona-Ungewissheiten zu Baubeginn im Juni 2020 ist es durch die Fachkompetenz und die lobenswerte Termintreue unserer Firmen gelungen, das gesteckte Ziel der Fertigstellung im Juni 2021, also nach nur einjähriger Bauzeit, zu erreichen.”

Geschichte

Seine Fliesenleger-Lehre hat der damals 15-jährige Goderschacher Ralf Neuwirth nach der Pflichtschule ab dem Jahre 1998 bei Hans Nussbaumer in Jenig absolviert. Doch schon während der Ausbildung war für ihn klar, dass er sich eines Tages Richtung Selbstständigkeit bewegen würde. Nach dem Lehrabschluss und der Ableistung des Präsenzdienstes sammelte Ralf vorerst eineinhalb Jahre berufliche Erfahrungen bei der Firma Hebenstreit in Riegersdorf, bevor er im Jahre 2004, nach entsprechenden Kursen und Prüfungen, bereits mit jugendlichen 21 Jahren den Meisterbrief in Händen hielt. Als nächster Schritt folgte ein Jahr später die Unternehmer-Befähigungsprüfung, sodass er im Jahre 2006 als Meisterbetrieb für Platten, Fliesen und Natursteine mit einem Gesellen und einem Lehrling in die Selbstständigkeit starten konnte. Damals noch von seinem Wohnort Goderschach aus.

Das Büro wird von Gattin Tanja geführt

Neuer Standort

Durch klare Fachkompetenz, Termintreue und Fleiß entwickelte sich der Meisterbetrieb des tüchtigen Jungunternehmers überaus erfreulich, sodass auch die Mitarbeiter-Anzahl sukzessive gesteigert werden konnte. Mit dem Wachsen des Betriebes zeichnete sich im Laufe der Jahre auch bald die Notwendigkeit der Errichtung weiterer Räumlichkeiten immer deutlicher ab. Neuwirth: „Durch meine guten Kontakte und auch durch meine diversen öffentlichen Tätigkeiten (Gemeindevorstand, Kommandant FF Goderschach, Mitglied der Jagdgemeinschaft Reisach Süd) hat sich schlussendlich die Gelegenheit ergeben, das etwa 2.600 m2 große Grundstück für das neue Betriebsgebäude in Grafendorf zu erwerben.”

Baubeschreibung

Etwa 850.000 Euro hat Neuwirth in das neue zweigeschossige Betriebsgebäude investiert. Es liegt direkt an der B111 in der Größe von ca 17×31 m und ist in Süd-Nord-Richtung situiert. Überdacht wird es mit zwei flach geneigten, verschieden hohen und sich im Firstbereich überlappenden Pultdächern. Der Bauherr freut sich, dass die Planung durch Architektin Sabrina Neuwirth (Nichte von Ralf Neuwirth), in Zusammenarbeit mit dem Gundersheimer Baumeister Klaus Lederer erfolgte.

Durch den ostseitigen Eingangsbereich erreicht man über einen gemütlichen Besprechungs- und Kommunikationsbereich sowohl das von Gattin Tanja geführte Büro (25 m2), als auch den großzügig dimensionierten und übersichtlich gestalteten Schauraum (150 m2), in dem die Kunden jedes Platten- oder Fliesenprodukt im Originalformat sowohl sehen als auch angreifen können. Das westseitige Hallenschiff wird als Lager- und Manipulationsbereich in der Größe von etwa 200 m2 genutzt. Darüber hinaus stehen im ostseitigen Obergeschoss drei moderne Mietwohnungen und ein weiterer Lagerraum zur Verfügung.

Ralf Neuwirth mit Gattin Tanja und den beiden Kindern Lukas (12) und Jana (9)

Produkte

Durch jahrelange Bemühungen ist es Ralf Neuwirth gelungen, seine Platten- und Fliesenmaterialien direkt, also ohne Zwischenhändler, von seinen Herstellern in Italien und Spanien zu kaufen. „Das bringt für meine Kunden sowohl preisliche als auch terminliche Vorteile, wenn man seine Lieferanten persönlich gut kennt.” Weiters hat sich Neuwirth entschlossen, in Zukunft auch vermehrt mit Glas zu arbeiten. „Glaserarbeiten im Zusammenhang mit Bad-Gestaltungen sind bei uns an der Tagesordnung (Duschkabinen, Trennwände usw.), daher ist es logisch, dass wir auch diesem Kunden-Wunsch gerne nachkommen.”

Termin-Hinweis:
Tag der offenen Tür
am Samstag, 28. August 2021 ab 12 Uhr

Termine eingehalten

Die sportlich kurze Bauzeit von nur einem Jahr wurde durch perfekte Bauleitung und Koordination der Plancompany und die erfreuliche Termintreue der ausführenden Firmen erreicht. Namentlich sind das Seiwald Bau (Baumeisterarbeiten), Plancompany Klaus Lederer (komplette Planung und Baubegleitung), KW Fenstertechnik GmbH – Dominik Kaltenhofer, Montage Sonnenschutz Schlotterer sowie eine Schließanlage der FA. Winkhaus, Holzbau Faltheiner Kirchbach (Holzkonstruktionen), die Firma Ladstätter aus Kirchbach (Spenglerarbeiten), Hannes Ladstätter Montagen (Fenster und Außentüren), die Firma Swietelsky (Asphaltierung), Elektro Patterer (E-Installationen), Raumausstattung Toni (Sonnenschutz im Innenraum), Karnische Massiv Möbel GmbH (Büroeinrichtung, Inneneinrichtung, Besprechungsraum und Küche), Möbel Zimmermann (Küchen in Wohnungen), Malerei Lamprecht (Malerarbeiten) und Zaunteam (Balkongeländer und Zaun zur Straße).