Hegeschau in Nötsch

Nötsch - Hegeringleiter Ferdinand Tarmann lud heute Freitag seit 9 Uhr zur diesjährigen Hegeschau des Hegering 26 – Nötsch – Dobratsch ein.

Den ganzen Tag ist die Hegeschau von Hegeringleiter Fredi Tarmann (re) und den anwesenden Jägern noch zu sehen

Mit dabei auch alle vier Klassen der Volksschule Nötsch. Den Kindern wird Wissenswertes aus der Jagt übermittelt, über die Artenvielfalt der Tiere Aufschluss gegeben und auch der richtige Umgang mit des Menschen liebsten Haustieres – dem Hund – erklärt.
Norbert Binter erklärte den korrekten Zugang zum Hund. „Ariane“ ist ein Vorstehhund bei der Jagt und zugleich der kleinste Münsterländer

Hegeschau

Seit über 20 Jahren findet die Hegeschau mit Inbezugnahme der Volksschüler abwechselnd in Bad Bleiberg oder Nötsch statt. „Das Angebot wir gerne angenommen, die Kinder sind interessiert und wissbegierig“, so Tarmann im Interview. Weiters erzählt er uns: „Es sind ca. 90 SchülerInnen mit Lehrpersonal an diesem Vormittag anwesend; um die 20 bis 25 SchülerInnen pro Stunde können hier teilnehmen, welche in fünf Gruppen des Jagd-Workshops aufgeteilt werden. In den einzelnen Stationen werden die wichtigsten Informationen eines Jägers in praktischen Weisen erklärt“.
Heute ab 19 Uhr findet zusätzlich noch die Hegeringversammlung statt

Drei Schwerpunkte

Die Hegeschau wurde für die Volksschüler in drei Schwerpunkte aufgeteilt; das Schalenwild wie Reh, Gams und Hirsch, die Vögel und der Hund. Der Bildungsauftrag wäre, der nächsten Generation zu zeigen, dass der Jäger nicht nur der „Schießer“ ist, sondern auch andere Aufgaben in und für die Natur leistet. „Bei einer Station gibt es sogar eine Verkostung von Wildfleisch in Form von Wurst, denn nach wie vor ist Wildfleisch das reinste und natürlichste Produkt“, so der Hegeringleiter.
Lukas Treul ließ die Kinder Wildwürste verkosten
Berta Piskernik übernahm die Station der Vögel
Klaus Schwenner (re) und Dietmar Rachoi beim Erklären des Schalenwildes
Alfred Lipautz (hinten) und die SchülerInnen der vierten Klasse

Hegering 26 – Nötsch – Dobratsch

Ferdinand Tarmann ist mit über 20 Jahren der längst „dienende“ Hegeringleiter in der Marktgemeinde Nötsch. Die Hegeschau findet jährlich statt und ist vorgeschrieben. Im Kultursaal Nötsch sind die Trophäen der 110 Jäger aus den fünf Eigen- bzw. vier Gemeindejagten ausgestellt.

Bildergalerie: