Naturpark Z Stammtische

Villach Land - Diese Woche fanden in den Naturpark Gemeinden Bad Bleiberg, Arnoldstein und Nötsch i.G. die Naturpark Z (Naturpark der Zukunft) Stammtische statt. In gemütlicher Runde brachten interessierte Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen für die künftige Entwicklung des Naturpark Dobratsch ein.

Naturpark Z Stammtisch Arnoldstein

Bürgermeister Erich Kessler, der dienstältestes Naturpark Funktionär, blickte dabei auf viele erfolgreiche Projekte zurück. „Vor allem die Nepomukbrücke war mir ein Herzensanliegen, mit diesem Tor in den Naturpark ist unsere Gemeinde den Dobratsch ein wichtiges Stück näher gerückt“, so Bürgermeister Kessler. Auch Projekte wie die international vorbildhafte Naturpark Schule Arnoldstein, die erste dieser Art in deutschsprachigen Raum oder die Wandlung der Industriegemeinde zu einem florierenden Wirtschaftsstandort und einer Naturparkgemeinde sind positiv hervorzuheben. In Bad Bleiberg betonte Bürgermeister Christian Hecher die positive Entwicklung des Naturparks im Winter. Er will hier den Schwund vom Berg in die Naturpark Gemeinden holen. „Alternative naturtouristische Angebote für Kinder und Familien werden auch in Bad Bleiberg sehr gut angenommen und sollen künftig weiterentwickelt werden. Damit können wir auch den Besucherandrang vom Berg in die Gemeinden verlagern“. Ein weiteres Thema, dass bei den Stammtischen diskutiert wurde, ist ein „Wanderbus“ um den Dobratsch um Dobratschquerungen attraktiver zu machen und das Potential des Dobratsch Rundwanderweges noch besser zu nutzen. Von allen Beteiligten wurde betont, dass der Naturschutz und der Erhalt des sensiblen Naturraumes weiterhin oberste Priorität haben muss. Die Naturpark Z Stammtische sind ein wichtiger Bestandteil des Gesamtprozesses „Naturpark Z“ mit dem der Naturpark Dobratsch in heurigen Jahr die Leitlinien für die künftige Entwicklung des Naturparks erarbeitet.
Naturpark Z Stammtisch Bad Bleiberg