Trauriger Rekord

Schon über 10.000 Corona-Tote in Italien

Italien -
Mittlerweile sind in Italien bereits über 10.000 Menschen am Coronavirus gestorben. Laut Medienberichten stieg die Zahl der Todesfälle innerhalb von 24 Stunden um 889 auf insgesamt 10.023 Tote.

Vinzens Moser hat seine gütigen Augen für immer geschlossen
In Italien wurde bei den Corona-Todesfällen die 10.000 Marke überschritten, gibt heute der Pressedienst des Landes Kärnten bekannt. Insgesamt sind 10.023 Patientinnen und Patienten verstorben. Laut Medienberichten liegt die Zahl der infizierten Personen aktuell bei 70.065, davon seien 3.856 auf der Intensivstation. 12.384 Patienten sind inzwischen wieder genesen. Innerhalb von Italien ist die Lombardei die am stärksten vom Virus betroffene Region, dort gibt es 24.509 infizierte Personen.

Verschärfte Einreisebedingungen

Wie Medien berichten, wurden nun die Einreisebestimmungen nach Italien verschärft. So muss jeder, der ins Land einreisen möchte den Grund der Reise, seine Telefonnummer und seinen Aufenthaltsort in Italien angeben. Auch wenn keine Symptome vorliegen, müssen sich Personen bei den örtlichen Gesundheitsbehörden melden und sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben.

Spanien schließt Unternehmen

Wie das Land Kärnten heute mitteilte verordnete die spanische Regierung nun die Schließung aller „nicht lebenswichtigen“ Unternehmen für zwei Wochen.