Speckfest „light“ in Hermagor

Hermagor -

Ein Hauch von Speckfest war am 9.Oktober 2021 am Wulfeniaplatz vor dem Rathaus Hermagor zu spüren.

Albert Jank und sein Team organisierten ein Speckfest "light"

Im Juni 2019, als die Welt noch in Ordnung war, wurde in der Wulfeniastadt das 27. Gailtaler Speckfest gefeiert. Leider hat die Pandemie sowohl im Vorjahr als auch heuer die lückenlose Fortsetzung dieses Festes verhindert.

Doch die Gailtaler Speckbauern haben ihren Qualitäts-Speck g.g. A. natürlich weiterhin mit Leidenschaft und Sorgfalt produziert, und auch neue, angepasste Vertriebs-Wege gefunden, damit ihre Kunden auf das heißbegehrte Natur-Produkt nicht verzichten müssen.

Im Gailtal gibt es den Gailtaler Speck g.g.A.

Daher einigten sich die Produzenten in Eigenregie und Eigenverantwortung darauf, als Ersatz einen Speckmarkt zu veranstalten, der heute am Wulfeniaplatz sehr zur Freude der Konsumenten stattfand. Langzeit-Speckfestobmann Albert Jank stellt klar, dass es sich dabei nicht um ein „Speckfest light“ handelt, sondern einfach um einen Speck-Einkaufstag, an dem die Konsumenten ein konzentriertes Angebot mehrerer Produzenten vorfinden.

Daniel und Bettina Philippitsch kredenzten eine “ Frigga to go“

Der Ruf der Speckbauern wurde erhört, Freunde des Gailtaler Specks sind zahlreich gekommen, „Sammy“ Rudi Samidits und Ernst Gratzer haben den Tag musikalisch verfeinert, und die Hoffnung auf baldige Fortsetzung der jährlichen Speckfest-Tradition wurde intensiv belebt…

„Sammy“ Rudi Samidits und Ernst Gratzer

Text und Fotos: Hans Jost