Mountainbike Szene trifft sich zu den Trail- und Testtagen am Weissensee

Weissensee - Bike-Begeisterte dürfen sich am 13. & 14. September auf ein vielfältiges Programm freuen Neueste Bikes testen, mit Hilfe von Profis die eigene Technik verfeinern und so die Trails am Weissensee ganz neu erleben: Die Trail- & Testtage von 13. bis 14. September bieten die perfekte Gelegenheit dazu.

(c)WeissenseeInformation_tinefoto.com
Mountainbikern ist der Weissensee aufgrund seiner atemberaubenden Panoramastrecken mit Ausblick auf den See längst ein Begriff. Seit dem letzten Jahr wissen aber auch immer mehr Trail-Fans, dass hier echte Gustostückerl für Downhillfreunde warten. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene – Sie alle sind dazu eingeladen, bei den Trail- und Testtagen am 13. und 14. September die Trails am Weissensee zu erkunden.

Top Programm

Los geht das Bike-Abenteuer mit dem „Lupine“ Night Ride, einer Nachtbefahrung des MTB-Panoramatrails mit Stirnlampen, am Freitagabend. Treffpunkt ist um 19.30 Uhr bei der Bergbahn Talstation. Großartige professionelle Unterstützung erhalten die Biker am Samstag. MTB-Freeride-Profi Angie Hohenwarter, der 3-fache österreichische Downhillmeister Benedikt Purner sowie der ehemalige Radprofi und der aktuelle Radkoordinator für Kärnten Paco Wrolich bieten von 11 bis 15 Uhr Technikkurse und geführte MTB-Touren an. Erkundet werden unter anderem der Weissenseetrail, der auch für Anfänger einen leichten Einstieg ins Bike-Vergnügen garantiert, sowie der Naggl- und Panoramatrail für Biker mit etwas mehr Erfahrung. Alle Gäste mit Bikes fahren übrigens am Samstag zu ermäßigten Konditionen mit der Weissensee Bergbahn.

Testen

Ausgiebiges Testvergnügen und eine Übersicht über die neuesten Bikes garantiert die MTB-EXPO mit Bike-Testcenter am Samstag an der Talstation. Erfahrungen austauschen und den Tag gemeinsam ausklingen lassen, ist schließlich abends bei der Boat Party powered by Buff & Bärenbikes auf der „MS Alpenperle“ angesagt. Treffpunkt ist bei der Schiffsanlegestelle direkt an der Brücke in Techendorf. Der Eintritt ist frei. Der Weissensee bewegt – und zwar in zahlreichen Facetten. Mit Aus- und Weitblick, mit Farbenspielen und Bergpanoramen, mit Bewegungsangeboten und einer Vielfalt an Infrastruktur für Mountainbiker. Auf zwei Rädern lässt sich der Naturpark wunderbar erkunden – nicht zufällig hat sich der höchstgelegene Badesee der Alpen einen Namen als Mountainbike-Eldorado gemacht. Der Kärntner Weissensee ist eine zertifizierte Mountainbike-Region: Hier hat man ein Paradies für Mountainbiker erschaffen, ohne die Natur in ihrem Lauf zu stören: 13 Mountainbike-Strecken mit über 150 km Länge direkt am See, eigene Mountainbike-Hotels und Anschluss an weitere 650 Kilometer markierte Strecken in die umliegenden Täler.
(c)Steinthaler_ÖW