Forstunfall

Kötschach-Mauthen -

Am 21. September 2020 gegen 16:00 Uhr längte ein im Forst ausgebildeter und versierter 52-jähriger Forst- und Landwirt aus dem Bezirk Hermagor im Bereich des Lammerbaches in einer Seehöhe von ca. 1250 Meter, Gemeinde Kötschach-Mauthen, Bezirk Hermagor, einen durch das letzte Unwetter umgestürzten Fichtenbaum, im Durchmesser von ca. 50 cm, in der Nähe der Wurzel am Stamm ab.

Forstunfall in der Gemeinde Kötschach-Mauthen

Dabei schlug der verspannte Baum nach dem Trennschnitt gegen seinen Oberschenkel und fügte ihm schwere Verletzungen zu. Er war alleine und konnte mittels Handy einen Baggerfahrer in der Nähe verständigen. Dieser leitete die Rettungskette ein.

Der Verletzte wurde vom Team des NAH C7 erstversorgt und mittels Taubergung aus dem unwegsamen Gelände geborgen. In der Folge wurde er ins BKH Lienz geflogen. Im Einsatz stand die FF und der Bergrettungsdienst Kötschach-Mauthen.