Impfstraßen werden für 12- bis 15-Jährige geöffnet

Kärnten -

Mehr als 500.000 Dosen der Coronaschutzimpfung wurden in Kärnten bereits verabreicht. Bis zum Herbst soll nun auch die Impfrate bei den 12- bis 15-Jährigen deutlich erhöht werden. Dazu öffnet das Land Kärnten die Impfstraßen für Jugendliche.

Online Informationsabend für Schwangere!

Das Land Kärnten öffnet die Impfstraßen für 12- bis 15-Jährige. Die Anmeldung ist ab Donnerstag, dem 8. Juli 2021, über die Plattform Kaernten-impft möglich. „Bei den 10 bis 19-Jährigen, und das sind in Kärnten immerhin 52.000, sind mit Stand heute rund 13 Prozent zumindest erstgeimpft“, informiert Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner. Diese Quote wolle man deutlich steigern.

Impfung am Zeugnistag

“Denn Kinder und Jugendliche haben Teil am Infektionsgeschehen. Auch Kinder sind von schweren Krankheitsverläufen nicht ausgenommen. Zudem sind sie nicht davor gefeit, an Long-Covid-Folgen zu leiden”, so Prettner. Die ersten 12- bis 15-Jährigen sollen schon am Zeugnistag, also am 9. Juli, geimpft werden. Die Beratung erfolgt durch die Ärzte in den Impfstraßen.

Auch Kinderärzte impfen

„Dieses Angebot ist eine zusätzliche Maßnahme des Landes. Weiterhin werden junge Menschen auch vorrangig in Ordinationen von Kinderärzten geimpft“, betont die Gesundheitsreferentin. Welche niedergelassenen Ärzte in Kärnten diese Impfungen vornehmen, ist hier ersichtlich.