Information: Verkehrsregelung bei Sanierung Hauptstraße Nötsch (Zufahrt nach Nötsch, Saak und Förk)

Nötsch - Die Marktgemeinde Nötsch im Gailtal informiert:

  • Es hat nunmehr die straßenrechtliche Verhandlung über die Maßnahmen zur Verkehrsregelung für die Sanierungsarbeiten bei der Nötscher Hauptstraße (ehemalige Bundesstraße) stattgefunden.

Umfahrungsmöglichkeit

  • Ab 27.05.2019 bis 10.07.2019 wird die ehemalige Bundesstraße/Ortsdurchfahrt Nötsch als Einbahnstraße geführt. Die Zufahrt erfolgt über die B111 beim Sparmarkt und führt bis zur L35/Kreuzung Hotel Marko. Die Einbahnregelung gilt für die gesamten Bauarbeiten. Durch die ausgezeichnete Umfahrungsmöglichkeit über die Landesstraße und Bundesstraße gibt es keine weiten Umwege. Nähere Informationen können dem angehängten Postwurf entnommen werden.
 
  • Währen der Asphaltierungsarbeiten wird die Ortsdurchfahrt in zwei Sektionen gegliedert und diese werden je für einen Tag für den vollflächigen Verkehr gesperrt (Siehe auch Lageplan):

Sektion A = Kreuzung nördl. Dr. Napokoj bis L35/Hotel Marko (Blau).

Die Umfahrungsmöglichkeiten Saak/Förk werden wie beim Polentafest und Josefimarkt südlich entlang des Ortsnetzes organisiert.

Sektion B = Nach der Kreuzung zum Spar bis zur Kreuzung nördl. Dr. Napokoj (Gelb).

Durch die nördlich vom Sparmarkt neu errichtet Gewerbestraße besteht die neue Umfahrungsmöglichkeit.  
  • Mit diesen Sektionen ist gewährleistet, dass alle Orte auch für die Einsatzkräfte erreichbar sind. Der Straßenbaubereich wird auf 30 km/h verordnet.
 
  • Die Gehwege für die Fußgänger sind ständig verfügbar. Für den Schienenersatzverkehr (ÖBB) wird in diesem Zeitraum eine ständige Bushaltestelle beim Gemeindeamt, 9611 Nötsch 222 eingerichtet.
 
  • Der Ortsplatz Nötsch bis zur Einfahrt Volksschule/Kindergarten ebenso neu asphaltiert wird.