Kleinkind mit heißem Wasser verbrüht

Lesachtal -

Am 11.07., mittags, erlitt in einem Wohnhaus in der Gemeinde Lesachtal ein eineinhalb Jahre altes Kind durch heißes Wasser Verbrühungen am Bein.

RK1 im Einsatz
Die Mutter des Kindes hatte zuvor eine Schüssel mit heißem Wasser zum Inhalieren auf einem Sessel vor dem Kinderwagen, indem das Kind schlief, abgestellt. Als das Kind wach wurde, stieß es mit den Füßen die Schüssel versehentlich um und erlitt durch das heiße Wasser Verletzungen unbestimmten Grades.


Das Kleinkind wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber RK 1 in das LKH Villach gebracht.