Aufi, aufn Berg

Hoch am Gipfel – On the Top!

Nassfeld - Gerhard und Muki sind vom Gipfel des Nassfelds nicht mehr wegzudenken. Die Unternehmer und Top-Gastronomen mit ihrem Team wissen, wie man Gäste verwöhnt und lassen sich Saison um Saison neue Extras für ihre Gäste einfallen!

Traum-Kulisse, Kulinarik und Stimmung auf der Kofelalm
Bereits seit 35 Jahren zieht das Nassfeld Gerhard Ankner in seinen Bann. Er genießt es, dort arbeiten zu dürfen, wofür die Wanderer und Touristen lange Wege in Kauf nehmen. Arbeiten eben, wo andere Urlaub machen. Die Geschäftspartner Gerhard und Muki zeigen mit ihren Betrieben, wie Tourismus funktioniert. Sie lassen keinen Stillstand zu, entwickeln das Angebot für ihre Gäste ständig weiter und alle profitieren von der guten Zusammenarbeit zwischen Gastronomie, Bergbahn und Grundbesitzern.

Gipfelglück auf der Kofelalm

Fährt man mit der Millenniumsbahn bis zum Gipfel, steht man direkt vor der Kofelalm, bestens erreichbar, und daher bestens geeignet für eine Einkehr. Das Ambiente stimmt, die Aussicht mit einem guten Rundumblick und auch mit der gebotenen Kulinarik schaffen es die Gastronomen, ihren Gästen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Hochzeiten, Familienfeiern und Firmenfesten steht auch nichts im Wege, das Team der Kofelalm verwöhnt seine Gäste mit Service und Qualität in jeder Hinsicht.
Wer sich nicht ganz auf den Gipfel wagt, lässt sich im Kristall von Renè Ankner mit Team kulinarisch verwöhnen

Restaurant Kristall

Fährt man eine Station talwärts, Millenniumsbahnstation Tressdorfer Alm, befindet man sich direkt vor dem Almrestaurant Kristall. Sonntags werden die Gäste vom Smoker verwöhnt und am Donnerstag, 15. August 2019 sorgt die TK Wulfenia Tröpolach beim traditionellen Mittagsschoppen zu Maria Himmelfahrt für schwungvolle Unterhaltung. Und auch sonst werden den Gästen, die gerne wiederkommen, alle Wünsche von den Augen abgelesen.

Ape am Ende des Aqua-Trails

Hier können sich die Wanderer eine kurze Rast gönnen. Bei Snacks, gekühlten Getränken, Kaffee und Eis kann man hier eine Rast einlegen. Zusätzlich bewirtschaftet das Dream-Team heuer die bekannte Rudnig Alm auch im Sommer. Somit ist eine Rundumversorgung für Wanderer auf der Rudnigseite gegeben.