Die Marktgemeinde Bad Bleiberg sucht Mitarbeiter!

Bad Bleiberg -

Die Marktgemeinde Bad Bleiberg als lebenswerte, dynamische und familienfreundliche Gemeinde, liegt in einem Hochtal zwischen dem Dobratsch und dem Bleiberger Erzberg. Bei der Kurgemeinde Bad Bleiberg stehen neben der gelebten Gastfreundlichkeit auch Bürgernähe und Serviceorientierung im Mittelpunkt.


Zur Verstärkung des Teams im Gemeindeamt sind folgende Stellen ausgeschrieben:

  • eine/n Mitarbeiter*in in der allgemeinen Verwaltung (25h/Woche)
  • eine/n Leiter*in des inneren Dienstes (40h/Woche, Karenzvertretung)

Zeitpunkt der Aufnahme für beide Stellen: ehestmöglich 

 

 

Die vielseitigen Aufgaben eines Mitarbeiters in der allgemeinen Verwaltung umfassen unter anderem:

  • Allgemeine Verwaltungstätigkeiten
  • Bürgerbüro (ua. Poststelle, Meldewesen, Wahlamt, Fundamt, Nebenkassa)
  • Mitarbeit bei Projekten (ua. Gesunde Gemeinde, Familienfreundliche Gemeinde) und Veranstaltungen
  • Ansprechperson bei Vermietung, Sozialhilfe, Personenstandswesen, Staatsbürgerschaft

Einstufung und Entlohnung: Gemäß den Bestimmungen des Kärntner Gemeindemitarbeiterinnengesetzes, K-GMG, erfolgt eine Einstufung in die Gehaltsklasse 7, Stellenwert 33. Das Bruttomonatsgehalt beträgt auf Vollzeitbasis mindestens 2.240,01 Euro und erhöht sich entsprechend allfälliger anrechenbarer Vordienstzeiten (maximal 4 Jahre). Für Fragen zur Einstufung und Entlohnung steht Ihnen das Gemeinde-Servicezentrum unter der Telefonnummer 0463 / 55 111 350 zur Verfügung.

Erforderliche Qualifikationsnachweise eines Mitarbeiters in der allgemeinen Verwaltung:

  • Kaufmännische Ausbildung (Lehrabschluss oder mittlere Schulbildung) oder
  • Kein kaufmännischer Lehrabschluss, jedoch besondere bürobezogene Ausbildungen und Berufspraxis in einem Büro von einem Jahr oder
  • Keine kaufmännische mittlere Schulausbildung bzw. kein kaufmännischer Lehrabschluss jedoch mehrjährige berufliche Erfahrung in einem Büro und
  • die österreichische Staatsbürgerschaft.

Erwünschte Aufnahmevoraussetzungen:

  • Abschluss einer höheren kaufmännischen Schule (Matura)
  • Standesbeamtenprüfung bzw. Bereitschaft zur Ablegung der Standesbeamtenprüfung
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (ECDL-Prüfung von Vorteil)
  • Ausgezeichnete Rechtschreibkenntnisse
  • Guter und kompetenter Umgang mit Bürgerinnen und Bürger
  • Sicheres Auftreten
  • Hohe Belastbarkeit
  • Problem- und Konfliktlösungsfähigkeit
  • Fähigkeit zum vernetzten Denken
  • Bereitschaft zur Weiterbildung

 

Die vielseitigen Aufgaben eines Leiters des inneren Dienstes umfassen unter anderem:

  • Sie gestalten in Leitungsfunktion die Rahmenbedingungen für ein professionelles, kompetentes Verwaltungsmanagement – personell, organisatorisch und inhaltlich
  • Sie sind Ansprechpartner für Bürgermeister, Gemeindeorgane, Bedienstete und die Bevölkerung und unterstützen den konstruktiven Dialog zwischen Politik und BürgerInnen
  • Sie tragen dazu bei, die Verwaltungsstrukturen und -abläufe laufend zu optimieren und gewährleisten damit die Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit des gesamten Handelns der Gemeindeverwaltung
  • Gemeinsam mit Ihrem Team und dem Bürgermeister entwickeln Sie klare strategische Zielsetzungen und Arbeitsprogramme für die Gemeindeverwaltung
  • Sie tragen die Hauptverantwortung für die Vorbereitung, Erledigung und Umsetzung der Gemeindevorstands- und Gemeinderatsbeschlüsse. Eine Teilnahme an den entsprechenden Sitzungen ist notwendig
  • Sie führen die Dienstaufsicht über alle Dienststellen
  • Sie planen, koordinieren und realisieren Projekte und Bauvorhaben der Gemeinde
  • Sie sind zuständig für alle Rechts-, Finanzierungs- und Vertragsangelegenheiten
  • Erstellen zeitnah entsprechende Finanzierungspläne
  • Sie sind offen für die Weiterentwicklung der Verwaltung zu einem modernen Bürgerservice
  • Ausarbeitung unterschiedlichster Rechtsfragen
  • Vertretung der Finanzverwaltung

Einstufung und Entlohnung: Gemäß den Bestimmungen des Kärntner Gemeindemitarbeiterinnengesetzes, K-GMG, erfolgt eine Einstufung in die Gehaltsklasse 15, Stellenwert 57. Das Bruttomonatsgehalt beträgt mindestens 3.322,72 Euro und erhöht sich entsprechend allfälliger anrechenbarer Vordienstzeiten (maximal 10 Jahre). Abhängig von der Qualifikation und Übernahme der Aufgaben ist eine Höherstufung in die Gehaltsklasse 16, Stellenwert 60 möglich. Für Fragen zur Einstufung und zur Entlohnung steht das Gemeinde-Servicezentrum unter der Telefonnummer 0463 / 55 111 350 zur Verfügung.

Allgemeine, unbedingt zu erfüllende Voraussetzungen eines Leiters des inneren Dienstes:

  • den einschlägigen Abschluss eines Fachhochschul- oder Universitätsstudiums (Bachelor-Niveau) und eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • den Abschluss einer höheren der Verwendung entsprechenden Schule und eine einschlägige berufliche Erfahrung im Ausmaß von zumindest fünf Jahren sowie
  • die österreichische Staatsbürgerschaft

Erwünschte Aufnahmevoraussetzungen:

  • einschlägige Praxis in einer Führungsfunktion (Öffentliche Verwaltung oder Privatwirtschaft)
  • Kenntnisse in der öffentlichen Verwaltung und moderner Büroorganisation
  • Betriebswirtschaftliche sowie rechtliche Kenntnisse
  • Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse
  • Objektivität und Offenheit in der Amtsführung mit Entscheidungsfreude und Durchsetzungsstärke
  • Geschick bzw. Einfühlungsvermögen im Umgang mit den Mitarbeitern/innen und Bürger/innen
  • Führungs-, Management- und Sozialkompetenz
  • Strategisches, zukunftsorientiertes und ganzheitliches Denken
  • Hohe Problem- und Konfliktlösungsfähigkeit
  • Sicheres und repräsentatives Auftreten
  • Italienisch- und Englischkenntnisse

 

Bewerbung: 

Bei Interesse sind Sie herzlich eingeladen, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen beim Gemeindeservice Zentrum, Klagenfurt, per E-Mail unter personal@ktn.gde.at; mit dem Betreff: „Bad Bleiberg – allgemeine Verwaltung“ bzw. „Bad Bleiberg – Leiter/Leiterin des inneren Dienstes“ bis spätestens 20. Feber 2021 einzubringen.

Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild, Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Ausbildungs- und Dienstzeugnisse
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Nachweis über den abgelegten Präsenz- oder Zivildienst bei männlichen Bewerbern

Unvollständige Bewerbungsunterlagen werden bereits im Rahmen der Vorselektion aus dem Bewerbungsverfahren ausgeschlossen.

Hinweis gemäß § 6 Abs. 2 Kärntner Landes – Gleichbehandlungsgesetz, i.d.g.F.: Bewerbungen von Frauen für die gegenständliche Planstelle sind besonders erwünscht, wenn der Anteil der Frauen im Wirkungsbereich der Dienstbehörde für die ausgeschriebene Verwendung (Einstufung) unter 50 Prozent liegt.

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Personenbezogene Daten werden nur für jenes Verfahren herangezogen, bei dem Sie sich aktuell beworben haben. Anhand der Bewerbungsunterlagen wird geprüft, ob die geforderten Anstellungserfordernisse erfüllt werden und ob eine weitere Miteinbeziehung ins Verfahren möglich ist.

 

 

 

 

Die vielseitigen Aufgaben eines Leiters des inneren Dienstes umfassen unter anderem:

  • Sie gestalten in Leitungsfunktion die Rahmenbedingungen für ein professionelles, kompetentes Verwaltungsmanagement – personell, organisatorisch und inhaltlich
  • Sie sind Ansprechpartner für Bürgermeister, Gemeindeorgane, Bedienstete und die Bevölkerung und unterstützen den konstruktiven Dialog zwischen Politik und BürgerInnen
  • Sie tragen dazu bei, die Verwaltungsstrukturen und -abläufe laufend zu optimieren und gewährleisten damit die Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit des gesamten Handelns der Gemeindeverwaltung
  • Gemeinsam mit Ihrem Team und dem Bürgermeister entwickeln Sie klare strategische Zielsetzungen und Arbeitsprogramme für die Gemeindeverwaltung
  • Sie tragen die Hauptverantwortung für die Vorbereitung, Erledigung und Umsetzung der Gemeindevorstands- und Gemeinderatsbeschlüsse. Eine Teilnahme an den entsprechenden Sitzungen ist notwendig
  • Sie führen die Dienstaufsicht über alle Dienststellen
  • Sie planen, koordinieren und realisieren Projekte und Bauvorhaben der Gemeinde
  • Sie sind zuständig für alle Rechts-, Finanzierungs- und Vertragsangelegenheiten
  • Erstellen zeitnah entsprechende Finanzierungspläne
  • Sie sind offen für die Weiterentwicklung der Verwaltung zu einem modernen Bürgerservice
  • Ausarbeitung unterschiedlichster Rechtsfragen
  • Vertretung der Finanzverwaltung

Zeitpunkt der Aufnahme: ehestmöglich

Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt mit 40 Wochenstunden

 

Einstufung und Entlohnung: Gemäß den Bestimmungen des Kärntner Gemeindemitarbeiterinnengesetzes, K-GMG, erfolgt eine Einstufung in die Gehaltsklasse 15, Stellenwert 57. Das Bruttomonatsgehalt beträgt mindestens 3.322,72 Euro und erhöht sich entsprechend allfälliger anrechenbarer Vordienstzeiten (maximal 10 Jahre). Abhängig von der Qualifikation und Übernahme der Aufgaben ist eine Höherstufung in die Gehaltsklasse 16, Stellenwert 60 möglich. Für Fragen zur Einstufung und zur Entlohnung steht das Gemeinde-Servicezentrum unter der Telefonnummer 0463 / 55 111 350 zur Verfügung.

 

 

Allgemeine, unbedingt zu erfüllende Voraussetzungen ine/n Leiter*in des inneren Dienstes:

  • den einschlägigen Abschluss eines Fachhochschul- oder Universitätsstudiums (Bachelor-Niveau) und eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • den Abschluss einer höheren der Verwendung entsprechenden Schule und eine einschlägige berufliche Erfahrung im Ausmaß von zumindest fünf Jahren sowie
  • die österreichische Staatsbürgerschaft

Erwünschte Aufnahmevoraussetzungen:

  • einschlägige Praxis in einer Führungsfunktion (Öffentliche Verwaltung oder Privatwirtschaft)
  • Kenntnisse in der öffentlichen Verwaltung und moderner Büroorganisation
  • Betriebswirtschaftliche sowie rechtliche Kenntnisse
  • Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse
  • Objektivität und Offenheit in der Amtsführung mit Entscheidungsfreude und Durchsetzungsstärke
  • Geschick bzw. Einfühlungsvermögen im Umgang mit den Mitarbeitern/innen und Bürger/innen
  • Führungs-, Management- und Sozialkompetenz
  • Strategisches, zukunftsorientiertes und ganzheitliches Denken
  • Hohe Problem- und Konfliktlösungsfähigkeit
  • Sicheres und repräsentatives Auftreten
  • Italienisch- und Englischkenntnisse