Anlageforum regte zum Nachdenken an

Kötschach-Mauthen - Am Dienstag, den 6.11.2018, lud die Dolomitenbank zum Anlageforum 2018 ein. Dabei ging es natürlich um Finanzen, aber auch um aktuelle Themen, welche die Gesellschaft derzeit sehr beschäftigen.

Die Dolomitenbank lud zum Anlageforum ein
Nach der Begrüßung durch den Vorstand Peter-Paul Groder begann Alexander Putz von der Allianz Investmentbank AG zu Wort. Sein Hauptthema waren „Nachhaltige Fonds“. „Kann dies überhaupt funktionieren“?, wird sich jetzt so mancher fragen. Die Umwelt als Ertragsfaktor ist nicht nur für die Mutter Natur ein Gewinn! Verantwortungsvolles Handeln und langfristiger, stabiler ökonomischer Erfolg gehen in diesem Fall Hand in Hand. Denn durch die Investition in nachhaltige Unternehmen weltweit werden Umweltkatastrophen vorgebeugt, welche schlussendlich uns allen zugute kommt. Nähere Infos dazu gibt es in den Filialen der Dolomitenbank.
„Diese Art der Investition ist in zweierlei Hinsichten Nachhaltig: Sie schont unsere Ressourcen und ist für den Anleger nicht mit mehr Risiko verbunden.“
 

Ungewisse Zukunft? Talente fördern!

Der Name Markus Hengstschläger wird einigen Lesern ein Begriff sein. Der Österreicher erlangte bereits mit einer Studienverkürzung im Alter von gerade mal 24 Jahren den Doktortitel für Genetik mit Auszeichnung. In seiner humorvollem, jedoch zum Nachdenken anregenden Vortrag erklärte er, wie man sich gegen das „ungewisse Morgen“ wappnen kann. „Individualität und Flexibilität werden sehr wichtig sein, um auch die künftigen Herausforderungen zu meistern“, so der Vorstand des Instituts für Medizinische Genetik an der Universität Wien.
„Lasst uns die Talente fördern. Es geht darum, junge Menschen zu motivieren, sich einzubringen und Ideen zu liefern“.

Perfekte Location

Die Veranstaltung fand im resTHUrant „Zur Säge“ statt. Anschließend wurde die Gelegenheit genutzt und beim Buffet fand ein reger Meinungsaustausch statt. Definitiv eine Veranstaltung mit „Mehrwert“.
.