Ohrenschmaus

Ein musikalisches „Carpe Diem“

Kötschach-Mauthen - 2020 schenkt uns das Jahr einen „Extra-Tag“, und zwar den 29. Februar. Der allseits bekannte Kötschach-Mauthner „geOHRg“ Berger möchte diesen Tag nutzen und plant ein besonderes Event – einen wahren Ohrenschmaus!

„geOHRg“ Berger ist Hobbymusiker und engagierter Pädagoge
Der 57-jährige Pädagoge, welcher kärntenweit mit hörbeeinträchtigten Kindern arbeitet, leidet selbst an Schwerhörigkeit. Doch geOHRg Berger ist einer, der sein Schicksal in die Hand nimmt, anstatt damit zu hadern. Seit einigen Jahren klärt er junge Menschen zum Thema Hörschutz auf, dreht Trickfilme und ist zudem noch ein leidenschaftlicher Musiker. Bei seiner Arbeit als Sonderpädagoge

Leidenschaftlicher Musiker

Die erste Gitarre hatte der Bassist im Volksschulalter in der Hand. „Die Musiklehrerin Frau Hassler weckte in mir die Leidenschaft zu diesem Instrument.“ Musikalische Beiträge hat er seit jeher zum Besten gegeben, die ersten größeren Auftritte startete geOHRg mit den „Rockin‘ Farmers“, die Vorgänger von „Austria 4“, mit denen er nun seit über 20 Jahren erfolgreich unterwegs ist. Jetzt setzt er quasi noch „einen drauf“ und versucht sich als „One-Man-Band“ mit einem 12-Stunden „Live Konzert“.
Die „Rockin‘ Farmers“ waren geOHRgs erste, musikalische Schritte

Was erwartet die Besucher?

Ganz im Austropop-Stil spielt geOHRg Berger am 29. Februar 2020 von 14:00 bis 2:00 Uhr am darauffolgenden 1. März für die Besucher auf. Und welche Location wäre dazu besser geeignet als das Kultur-Kaffee Zuckereck in Mauthen? „Songs von bekannten Austropop-SängerInnen werden per Video eingespielt und ich begleite diese am Bass – Austrobass sozusagen“, schmunzelt der sympathische Gailtaler. „Den Damen wird der Vortritt gelassen, begonnen wird mit Legenden wie Stefanie Werger oder Jazz Gitti, Aufhänger wie Wolfgang Fendrich kommen am Nachmittag dran.“ Der Eintritt zu diesem gemütlichen Event ist frei!

Buntes Programm

Wie kommt man auf die Idee, ein 12-stündiges Konzert zu geben? „Mit diesem Projekt erfülle ich mir einen Traum“, erzählt er. „Ich bin ja schon seit über zwei Jahrzehnten musikalisch unterwegs, aber Konzerte sind mir oft zu kurz und haben ein „fixes Programm“, das heißt die Dauer des Konzertes lässt nicht immer alle Lieder aus unserem Programm zu. Am 29. Februar wird die Besonderheit sein, dass neben der Dauer des Konzertes Songs zum Thema „Leben und Tod“ in einem Block gespielt werden.“

Zuhören & Genießen

Nutzen Sie diesen Tag und besuchen Sie den 12-stündigen Konzertmarathon von Georg „geOHRg“ Berger. Dieses Event verspricht, einzigartig zu werden. geOHRg und das Zuckereck-Team freuen sich auf Ihren Besuch!