„Frauenpower 4.0 – Frau in der Region“ in Kötschach-Mauthen

Kötschach-Mauthen - Am Dienstag, 18. Juni 2019, laden Frauenreferentin LR.in Sara Schaar und Landesfrauenbeauftragte Martina Gabriel um 18 Uhr zum zweiten Bezirkstermin der Maßnahmenreihe „Frauenpower 4.0 – Frau in der Region“ in den Gemeinderatssitzungssaal der Marktgemeinde Kötschach-Mauthen.

Das war die erste Veranstaltung von „Frauenpower 4.0 – Frau in der Region“ in Lendorf im Bezirk Spittal. Die nächste Veranstaltung startet am Dienstag in Kötschach-Mauthen

„Wir möchten erfahren, mit welchen Herausforderungen sich die Menschen vor Ort konfrontiert sehen, besonders in Bezug auf Chancengleichheit“, so Schaar heute, Sonntag. „Wir wollen eruieren, was es braucht, um die Lebenssituationen von Frauen und auch Kindern und Männern zu verbessern. Bei der ersten Veranstaltung in Spittal waren dies etwa Anliegen zu Themen wie Vereinbarkeit und Einkommen, aber auch Infrastruktur und Rollenstereotype“, sagt Frauenbeauftragte Gabriel.

Workshops für Frauen

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, die Eigenständigkeit von Frauen in der Region zu stärken. Diskussionen, gemeinsame Erarbeitung von Lösungsansätzen, aber auch Vernetzung stehen im Vordergrund. „In Spittal ist aufgefallen, dass oft nur eine Information oder eine Ansprechperson fehlen, um ein Anliegen schnell und einfach lösen zu können. Die Vernetzung vor Ort spielt eine große Rolle. Für viele Anliegen gibt es auch bereits Lösungen, die wir im Zuge der Bezirkstouren erneut vorstellen können“, so Schaar. „Für alle weiteren an uns herangetragenen Fragen wollen wir herausfinden, was und wen es braucht, um sie zu lösen. Darum laden wir die Bevölkerung herzlich ein, sich an den Workshop-Reihen zu beteiligen“, so Schaar.

Weitere Termine

Am 11. Juli findet ein weiterer Termin von „Frau in der Region“ in der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See statt. Danach geht es im Herbst weiter. Eine Übersicht aller Termine gibt es hier.