Johannes-Kirchtag in Labientschach

Labientschach - Es ist geschafft: Ein heißes Kirchtagswochenende in Labientschach ging erfolgreich zu Ende.

Das begehrte Kranzl
Brütende Hitze, Untergailtaler Trachten, Kirchtagssuppe vom Tarmann und a g`sellige Kirchtagsrunde unterstrichen das vergangene Wochenende.
Plakatieren ist ein wichtiger Teil, um den Kirchtag bestens zu bewerben

Traditionskirchtag

Die Heilige Messe begann am Sonntag um 9 Uhr. Ab 15 Uhr folgte das Kufenstechen und der Lindentanz. Die Band3L heizte am Abend zu den ohnehin günstigen Wetterbedingungen mit ihren heißen Rythmen ein.  Eine g´schmackige Kirchtagssuppe und einen Schweinsbraten gab es dann für beide Tage im Café-Restaurant Tarmann am Kirchtagsareal.

Kircht`Montag

Jauchzend ritten die (verheirateten) Altburschen um das begehrte Kranzl. Zuvor fanden jeweils um 10 und 16 Uhr die Kirchtagsmessen statt. Robert Lexer und die Band3L sorgte auch am Montag für Stimmung. Das Kranzl holte sich hier übrigens Silvio Treul, das er sich spannenderweise und wohlverdient vom „Kranzlholter“ Fredi Tarmann erobert hat.
Hoch zu Ross mit nur einem Ziel – das Kranz`l
Die Fotos vom Kirchtsonntag hat uns Reinhold Wiegele zur Verfügung gestellt. Montag waren wir live vor Ort, um das Kirchtags“treiben“ im unteren Gailtal mitzuerleben. Das Video findet ihr hier:

Kufenstechen in Labientschach 23.06.2019

Gepostet von Reinhold Wiegele am Sonntag, 23. Juni 2019