Neuerrichtung Gipfelkreuz am Dobratsch

Bad Bleiberg -

In der Nacht vom 1. auf den 2. August 2020 schlug ein Blitz in das Knappenkreuz (Gipfelkreuz) am Dobratsch ein und verursachte großen Schaden.

Das Kreuz wurde von Bgm. Christian Hecher bereits besichtigt. Es wurde 1984 auf Initiative des Bad Bleiberger Bäckermeisters Hans Ebner und einer Gruppe ehrenamtlicher Helfer (u.a. Johann Isola, Emmerich Gruber) errichtet. Das auf 2.166 m geschaffene Monument war der belohnende Anblick von so manchem Gipfelstürmer und soll es auch in Zukunft sein!

Aus diesem Grunde plant der Bürgermeister der  Marktgemeinde Bad Bleiberg, in Zusammenarbeit mit den ortansässigen Feuerwehren, dem Naturpark Dobratsch, der Kirche und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, eine Wiederinstandsetzung des Kreuzes.

„Runder Tisch“ im Knallenhaus

Diesbezüglich wird am 18. August 2020, um 18 Uhr ein „Runder Tisch“ im Knappenhaus Bad Bleiberg, Mühlbacherweg 3 stattfinden, zu welchem alle freiwilligen Helfer eingeladen sind, um das gemeinsame weitere Vorgehen zu besprechen.

Der Schaden am Gipfelkreuz ist nicht zu übersehen

Aufgrund der coronabedingt begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung per E-Mail ersucht: bad-bleiberg@ktn.gde.at oder  office@naturparkdobratsch.at

Spendenaufruf

Zwischenzeitlich wurde ein Spendenkonto AT34 3949 6009 0141 0539 lautend auf: Neuerrichtung Knappenkreuz am Dobratschgipfel eingerichtet. So kann jeder, der sich beteiligen möchte, einen finanziellen Beitrag leisten. Sollten finanzielle Mittel nach der Fertigstellung des Kreuzes übrig bleiben, werden diese für die bergmännische Kulturpflege in Bad Bleiberg eingesetzt.