Passion Flugsport

Nötsch -

Am vergangenen Wochenende trafen sich Segelflug- und Motorsportbegeisterte am Flugplatz in Nötsch ein.

Peter Reichmann (vorne) und Matthias Inthal lassen sich im Segelflieger vom Motorflieger „abheben“

Ab in hohe Lüfte

Es waren wahrlich Traumtage für die Freunde des Flugsportes. Interessierte fanden sich auf dem weitläufigen Gelände ein, um sich die Shows und Darbietungen anzusehen. Flüge in den Motorfliegern bzw. Gyrocoptern waren natürlich vor Ort zu buchen.

Der Gyrocopter: Eine Mischung aus Hubschrauber und Flugzeug

Einsatz im Team

Der Flugsportverein Nötsch unter Obmann Bernhard Probst, umfasst derzeit knapp 70 Mitglieder. Nächstes Jahr feiert der Verein sein 60jähriges Bestehen.

Bernhard Kroisenbacher moderierte die Showflüge, erklärte die unterschiedlichen Fliegertypen und deren Ausstattung. Er selbst ist seit 8 Jahren Pilot eines Segelfliegers; seine Passion gilt dem Paragleiten
Herbert Waldert sieht Kärnten als seine Wahlheimat und fliegt hier auch den Jetfox, ein ultraleicht Flugzeug. Der 76jährige hat mit 54 Jahren seinen Flugschein gemacht und ist seit zwei Jahren auch als Fluglehrer tätig
Die Katana DV20 fliegt Werner Casett. Stefan Harter begleitet ihn dabei
 
„Martin`s Abschied“ wurde anlässlich des Fallschirmsprunges gefeiert. Bis auf 4.500 Meter Seehöhe wurden die Freunde geflogen, ehe sie sich im Antlitz des Dobratsch zu Fall ließen
 
Großer Andrang herrschte an beiden Tagen. Die Kulisse auch für Fotografen sehr geeignet