Gail- und Gitschtal beim Winter Survival 2019 gut vertreten

Adlergebirge - Stabswachtmeister Christof Wastl und Korporal Uwe Hochenwarter aus dem Gailtal sowie Wachtmeister Matthias Szöke aus dem Gitschtal, alle drei vom Hochgebirgs-Jägerbataillon 26 (Spittal an der Drau), nehmen am Vergleichswettkampf Winter Survival 2019 teil.

Christof Wastl, Uwe Hochenwarter und Matthias Szöke beim Winter Survival 2019.

Christof Wastl, Uwe Hochenwarter und Matthias Szöke treten beim Winter Survival 2019 gegen 19 andere Mannschaften an. Nach dem Sieg 2018 werden die Österreicher als Favoriten gehandelt.

Geschicklichkeit, Mut & Militärisches Fachwissen

Das Winter Survival findet in den Bergen von Hrubý, Jeseník (Adlergebirge) an der tschechisch-polnischen Grenze statt und erstreckt sich über drei Tage und zwei Nächte. Bei dem Wettbewerb müssen mehrere Stationen bewältigt werden, bei denen Geschicklichkeit, Mut aber auch militärisches Fachwissen gefordert sind. Wo sich das Team gerade befindet, kann man hier nach verfolgen. Auch das Gailtal Journal wünscht den drei Teilnehmern viel Erfolg!