ÖSV Damen Speed-Weltcup-Mannschaft trainiert neuerlich bei perfekten Pistenbedingungen in der Region Nassfeld-Pressegger See

Nassfeld - Nachdem die ÖSV-Speed Damen schon in der Vorjahressaison und im Sommer zum Training am Nassfeld waren, machte die gesamte Speed-Weltcup-Mannschaft unter der Leitung von Cheftrainer Roland Assinger auch heuer wieder einen Zwischenstopp und nutzten perfekten Pistenverhältnisse zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Weltcup- Rennen in Altenmarkt-Zauchensee und Bansko.

Zwischenstopp für die Speed-Weltcup-Mannschaft am Nassfeld

Die Speed-Ladys rund um Weltcup-Siegerin und Super-G Weltmeisterin Nicole Schmidhofer, Cornelia Hütter, Mirjam Puchner, Stefanie Venier, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler und Christine Scheyer fanden auf der FIS-Abfahrt am Gartnerkofel optimale Trainings- und Pistenbedingungen für ihre intensiven Spezialeinheiten.
Absolut weltcuptaugliche Pistenverhältnisse findet man am Nassfeld
Cheftrainer Roland Assinger lobt die Pisten am Nassfeld: „Ein großes Dankeschön an die Verantwortlichen des Nassfelds. Die Pisten, die wir hier vorfinden, sind sowohl vom Schwierigkeitsgrad als auch von der Präparierung absolut weltcuptauglich. – Wir kommen gerne wieder!“
Nassfeld – das größte Skigebiet Kärntens
Pressekontakt: Gerald Kroschel, BA MA  NLW