Silvio Wieltschnig in Aktion

Rennbericht Chiemgau Trailrunning

Chiemgau - Silvio Wieltschnig absolvierte diesen abwechslungsreichen Halbmarathon mit dem phantastischen 2. Gesamtrang.

Um 12 Uhr läuteten die Kirchenglocken in Marquartstein die Läufer der Halbmarathondistanz ein. Der kurze knackige Aufstieg auf der Teerstraße Richtung Burg hatte es schon in sich. Im Wald angekommen wartete bereits der erste Trail und mit einer gemäßigten Steigung ging es über die Schnappenkapelle in Richtung Jochbergalm auf 1270 Hm. Aufgrund der letzten Schneefälle musste der Singletrail zum Hochgern ausgelassen werden.

2. Gesamtrang

Trotzdem entschädigte der Ausblick auf den Chiemsee die Strapazen. Die letzten 4 km wurden noch im Flachen, am Salz Alpen Steig entlang, Richtung Tiroler Arche, weiter zum Ziel, gelaufen.

Impressionen

Ein abwechslungsreicher und einmaliger Halbmarathon konnte mit einem 2. Gesamtrang absolviert werden. Geblieben sind die „SPATZALAN“ in den Beinen.

Ergebnis

  1. Sebastian Hallmann
  2. Silvio Wieltschnig
  3. Daniel Rohringer