Salcher Zweiter im ersten WM-Abfahrtstraining

Lillehammer/Hafjell -

Die Mission zehnte WM-Medaille hat für Markus Salcher vielversprechend begonnen.  Im ersten Abfahrtstraining für die Weltmeisterschaften in Lillehammer/Hafjell belegte der Kärntner Platz zwei.

Markus Salcher

Nur 35 Hundertstelsekunden Rückstand hatte der 30-Jährige auf den französischen Topfavoriten Arthur Bauchet. Der drittplatzierte Schweizer Theo Gmür lag indes bereits 2,76 Sekunden hinter dem Tagesschnellsten. Salcher konnte besonders im obersten Streckenabschnitt überzeugen. Das erste Abtasten der Piste im Renntempo ist für den Kärntner trotz schlechter Sichtverhältnisse zufriedenstellend verlaufen. “Die Strecke ist etwas schlagig, aber wirklich cool. Ich fühle mich wohl, aber habe sicher noch zwei bis drei Stellen, die ich besser erwischen muss. Das werde ich bis übermorgen ausloten”, fasst Salcher den ersten Eindruck zusammen.

Morgen folgt in Hafjell ein weiteres Abfahrtstraining, der Bewerb in der Königsdisziplin ist für Donnerstag angesetzt. Die WM-Abfahrt wird überhaupt das erste Paraski-Rennen in dieser Disziplin im laufenden Winter sein, umso wichtiger ist das starke Abschneiden im ersten Zeitenvergleich. Im weiteren Verlauf der Titelkämpfe wird Speed-Spezialist Salcher auch noch Super-G, Riesentorlauf, Super-Kombination und den Parallel-Teamevent bestreiten. 

Weiterer WM-Zeitplan:

  • Mittwoch, 12. Jänner 2022
    11:00 Uhr: 2. Abfahrtstraining
  • Donnerstag, 13. Jänner 2022
    11:00 Uhr: Abfahrt
  • Samstag, 15. Jänner 2022
    11:00 Uhr: Super-G
  • Sonntag, 16. Jänner 2022
    10:45 Uhr: Kombination – Super-G
    14:45 Uhr: Kombination – Slalom
  • Mittwoch, 19. Jänner 2022
    10:00 Uhr: Riesentorlauf – 1. Durchgang
    13:15 Uhr: Riesentorlauf – 2. Durchgang
  • Sonntag, 23. Jänner 2022
    09:30 Uhr: Parallelevent – Qualifikation
    13:00 Uhr: Parallelevent – K.o.-Phase