Zum 11. Mal heißt es am Nassfeld: „Schlag das Ass“!

Nassfeld, Hermagor - Das Nassfeld, als größtes Skigebiet Kärntens, ist auch heuer wieder der Austragungsort des „längsten Skirennens der Welt“ – das alljährlich mehr als 800 aktive Hobbysportler und zahlreiche Fans in seinen Bann zieht.

Armin Assinger - das ASS, das es zu schlagen gilt

Jeder Athlet, der sich einmal zum Ski-Superstar krönen möchte, hat die „Nassfeld Trophy“ ganz oben auf seiner Wunschliste. Schließlich gilt dieser Bewerb als einer der prestigeträchtigsten im Land. Hochspannung sowie beste Bedingungen sind garantiert und natürlich darf auch der gemeinsame Skispaß nicht zu kurz kommen.  

Rennfieber, Stars und Nervenkitzel beim „längsten Skirennen der Welt“ von 6. – 7. März 2020 am Nassfeld in Kärnten

Am Vorabend des Hauptevents findet am Freitag, 06. März 2020 die Premiere des Nassfeld Mountain Night Sprints statt. Ein Event aus der Kategorie Skitourenlauf. Dieser Bewerb geht steil bergauf, über eine Distanz von 1.800 Meter und 410 Höhenmeter. Unter echten Sportlern gilt die prestigeträchtige „Nassfeld Trophy“ längst als eine der höchsten Auszeichnungen im Land. Schon am folgenden Tag, Samstag, den 07. März 2020 stürzen sich mehr als 800 Hobbysportler knapp 26 Streckenkilometer und 6.400 Höhenmetern vom Nassfeld bis ins Tal. Hochspannung ist garantiert. Denn dieser von „Guinness World Records“ ganz offiziell als „längstes Skirennen der Welt“ ausgezeichnete Wettkampf verlangt den Athleten alles ab: Kondition, Nervenstärke und Technik. Gilt es doch neun Hauptpisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zu bewältigen, die sich durch das gesamte Skigebiet ziehen.
  • Um faire Bedingungen zu schaffen, wird in Gruppen von je 20 Sportlern in einem Intervall von zwei Minuten gestartet. Wie immer mit dabei: Ideengeber Armin Assinger. Entsprechend heiß wird auch heuer der Kampf um jede Zehntelsekunde.

Anmeldungen und Details unter www.schlagdasass.at

Wer mit dabei sein will, hat noch bis zum 02. März 2020 die Möglichkeit, sich einen der begehrten Startplätze zu sichern. Teilnahmeberechtigt ist jeder Skifreund ab sechzehn Jahren.