Problematik Ärztemangel

Kötschach-Mauthen - In der Steiermark erhalten Hausärzte für die Eröffnung einer neuen Praxis bis zu 70.000 Euro Startprämie. Der Zuschuss, den es in Kärnten gibt, fällt deutlich geringer aus.

Wie der ORF berichtete, wird die SPÖ in den kommenden Wochen im Nationalrat thematisieren. Denn speziell am Land herrscht Ärztemangel – und eine Pensionierungswelle steht bevor. Nachwuchs ist derzeit auch in unserer Region Mangelware.

Zuschuss

Die GKK hat bereits reagiert. Für einen Zuschuss wie in der Steiermark fehlen die finanziellen Mittel, jährlich gibt es jedoch 4.000 bis 8.000 Euro für Hausärzte, vorausgesetzt, dieser ist der einzige in der Gemeinde. Pro Quartal bekommt dieser um 2.000 Euro mehr, wenn er keine Hausapotheke hat, mit Hausapotheke sind es 1.000 Euro. Soviel bekommen auch jene Hausärzte, die zu zweit in einer Landgemeinde tätig sind.

Kötschach-Mauthen braucht dringend zweiten Hausarzt

Seit über einem Jahr findet die Marktgemeinde keinen Nachfolger für die Praxisstelle in Kötschach-Mauthen. Österreichweit wurde die Stelle ausgeschrieben, der Aufwand sei jedoch für die Bewerber zu groß gewesen. Laut aktuellem Stand (die GKK informiert) gab es kürzlich ein Gespräch mit einem Interessenten. Eine zweite Praxis wäre eine wichtige Bereicherung für die Marktgemeinde.