Zwei Drittel der impfbaren Bevölkerung in Kärnten vollimmunisiert

Kärnten -

Zwei Drittel der impfbaren Kärntner Bevölkerung (66,4 Prozent ab 12 Jahren) bzw. 334.081 Personen sind mittlerweile voll gegen das Coronavirus immunisiert. Das teilen die Verantwortlichen heute, Donnerstag, nach der Sitzung des Impfgremiums mit. 68,7 Prozent ab 12 Jahren sind aktuell einmal gegen Covid-19 geimpft.

Kärnten verschärft ab Freitag 0.00 Uhr Maßnahmen


Weiter verstärkt werden soll das Impf-Angebot vor allem für junge Menschen. So plant das Impfgremium des Landes in Kooperation mit den wesentlichen Partnern verstärkte Aufklärungsmaßnahmen. In Planung befinden sich derzeit sowohl ein Elternbrief als auch Experten-Videos, um Schülerinnen und Schüler über eine mögliche Schutzimpfung aufzuklären. Am 15. und 22. Oktober wird in der Wolfsberger Ballspielhalle ein Pilotprojekt für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonal durchgeführt. Es gilt als Vorbereitung für einen kärntenweiten Impftag für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonal, der am 9. November 2021 stattfinden soll.

7-Tages-Inzidenz bei 130,9

Wie aus den aktuellen Zahlen hervorgeht, liegt die 7-Tages-Inzidenz kärntenweit heute bei 130,9. Insgesamt werden 66 Personen in Krankenhäusern behandelt, 17 von ihnen auf Intensivstationen. Von gestern auf heute kam es zu 131 Neuinfektionen, 1.095 Personen sind derzeit in Kärnten mit dem Coronavirus infiziert. 44 Schülerinnen und Schüler gelten derzeit als positiv getestet, fünf Klassen sind aktuell auf Grund von Corona-Infektionen geschlossen. In den Pflegeheimen sind momentan 24 Bewohnerinnen und Bewohner sowie acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Corona-positiv.