Effektive Marketingstrategien für KMU: Erfolg mit gezielten Maßnahmen maximieren

Online -

Um die Sichtbarkeit und die Erfolgschancen eines Unternehmens zu steigern, ist eine gute Marketingstrategie unerlässlich. Das gilt nicht nur für Großunternehmen, sondern insbesondere auch für KMU. Entsprechende Marketing-Maßnahmen ermöglichen es ihnen, ihre Produkte oder Dienstleistungen effektiv zu bewerben und dadurch potenzielle Kunden anzusprechen. Die entscheidende Frage dabei lautet: Welche Maßnahmen sind insbesondere für KMU erfolgversprechend? Die Antwort darauf gibt es in diesem Beitrag.


Verschiedene Branchen und Zielgruppen erfordern maßgeschneiderte Ansätze

Jedes Unternehmen ist einzigartig am Markt und weist individuelle Merkmale auf, die es von seinen Mitbewerbern unterscheidet. Demnach gibt es auch keine allgemeine Marketingstrategie, die in jedem Unternehmen gleichermaßen angewendet werden kann.

Deshalb ist im Vorfeld eine gründliche Analyse erforderlich, um in weiterer Folge zu entscheiden, mit welcher Strategie die Marktpositionierung, die Wettbewerbsvorteile und die unterschiedlichen Zielgruppen bestmöglich berücksichtigt werden können.

Dazu gehört vor allem die Überlegung, welche Marketingkanäle bespielt und welche Botschaften dort übermittelt werden sollen. Die grundsätzlichen Möglichkeiten für KMU sind dabei jedoch stets die gleichen.

Marketingstrategie #1: SEO-optimierte Webseite

Wer heutzutage nicht im Internet zu finden ist, der existiert für seine potenziellen Kunden auch nicht. Das gilt auch für alle jene KMU mit einem stationären Fachhandelsgeschäft. Denn auch hier findet die Suche in den meisten Fällen zunächst online statt.

Um bei einer entsprechenden Suchanfrage bei Google auch weit vorne in den Suchergebnissen aufzuscheinen, ist es wichtig, dass die eigene Webseite dafür optimiert wurde. Das betrifft zum einen den Inhalt. Dieser sollte sich aus hochwertigem, relevantem und ansprechendem Content wie Blog-Artikel, Videos oder Infografiken zusammensetzen und die richtigen Keywords enthalten.

Mittlerweile legt Google jedoch auch Wert auf eine einwandfreie Performance der Seite. Deshalb ist es wichtig, die Webseite auch in technischer Hinsicht zu optimieren. Dazu gehört beispielsweise die Komprimierung von Bildern und eine durchdachte Linkstruktur.

Marketingstrategie #2: Social-Media-Marketing

Nicht jeder Unternehmer ist privat ein Fan von sozialen Medien wie Instagram, Facebook oder TikTok. Doch das ist für die Marketingstrategie irrelevant. Denn bei kaum einem anderen Werbeträger gibt es die Möglichkeit, seine Zielgruppe so genau zu erreichen wie hier und sofort in die Interaktion zu kommen.

Wichtig ist in diesem Fall, nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen zu wollen. Sinnvoller ist es, nur einen oder wenige Kanäle zu wählen, die für die Zielgruppe passend sind und diese dafür in weiterer Folge auch wirklich professionell und regelmäßig zu bespielen.

Um die eigene Marke bekanntzumachen und mit der Zielgruppe in Berührung zu kommen, bietet sich auch die Zusammenarbeit mit Influencern an, deren Reichweite und Glaubwürdigkeit gezielt dafür genutzt werden kann.

Marketingstrategie #3: Hochwertige Flyer und Broschüren

Gerade bei lokalen Marketingaktivitäten können traditionelle Marketingmaterialien wie etwa Visitenkarten, Flyer und Broschüren noch immer sehr effektiv sein.

Dabei ist es wichtig, die Drucksachen ansprechend zu gestalten und mit den relevanten Informationen zu versehen, um damit das Interesse von potenziellen Kunden zu wecken oder das Unternehmen zu repräsentieren.

Dafür ist nicht zwingend der Auftrag an eine Agentur erforderlich. Manche Online-Druckereien bieten nicht nur entsprechende Drucksorten zu sehr günstigen Preisen, sondern übernehmen für einen geringen Aufpreis auch die komplette Gestaltung durch einen professionellen Grafikdesigner nach den eigenen Wünschen und Vorgaben.

Marketingstrategie #4: Events, Messen und Veranstaltungen

Um vor allem in der Region seinen Bekanntheitsgrad auszubauen, ist die Teilnahme an Messen wie etwa der Informations-Messe in Hermagor oder der Wirtschaftsmesse „GERN“ im großen Rathaus der Marktgemeinde Kötschach-Mautern empfehlenswert.

Denn dort ist es möglich, mit der eigenen Zielgruppe ins Gespräch zu kommen und Beziehungen aufzubauen. Die Voraussetzung, um Aufmerksamkeit zu erregen, ist allerdings ein ansprechend gestalteter Messe- oder Info-Stand.

Um sich von anderen Ausstellern abzuheben, sollte es dabei die eine oder andere Besonderheit geben. Dabei kann es sich beispielsweise um informative Präsentationen oder Workshops oder ein Gewinnspiel handeln, das im Zusammenhang mit den eigenen Produkten und Dienstleistungen steht.

Marketingstrategie #5: E-Mail-Marketing

Auch wenn die gute alte E-Mail mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist, handelt es sich bei E-Mail-Marketing immer noch um eine der besten Strategien für KMU. Denn zum einen ist es sehr kostengünstig und zum anderen ermöglicht es den Unternehmen, eine große Anzahl an potenziellen Kunden direkt und gezielt anzusprechen.

Durch regelmäßige Kommunikation ist es hier sehr einfach, Vertrauen bei Interessenten aufzubauen und die Kundenbindung kontinuierlich voranzutreiben. Um den Bedürfnissen der Zielgruppe gerecht zu werden, können dafür unterschiedliche Arten von E-Mails genützt werden. Die Möglichkeiten reichen von Nachrichten mit hohem Informationsgehalt bis zu konkreten Angeboten beim Kauf eines bestimmten Produkts oder einer Dienstleistung.

Der Erfolg dieser Maßnahmen lässt sich mithilfe von professionellen Tools, bei denen die Öffnungs- und Klickraten ersichtlich sind, besonders leicht messen.