5. Internationaler Tag der Patientensicherheit

Hermagor - Bereits zum 5. Mal findet dieses Jahr der Internationale Tag der Patientensicherheit statt. Die KABEG-Spitäler in Klagenfurt, Villach und Hermagor nehmen aktiv mit Informationsveranstaltungen teil. Unter dem Aspekt „Was wir für Ihre Sicherheit tun und was Sie selbst dazu beitragen können“  soll über verschiedene Maßnahmen aufgeklärt werden.

Verwechslungsgefahr von Patienten, leichte Übertragbarkeit von Krankheiten durch mangelnde Hygiene, vertauschte oder sich gegenseitig beeinflussende Medikamente sowie Kommunikationsfehler. Die Risiken in Krankenhäusern können vielfältig sein. Die Mitarbeiter der KABEG sind bestrebt diese und andere Gefahren zu erkennen und zu reagieren, bevor ein Schaden entsteht. Aber auch die Patienten selbst können vieles für eine erhöhte Sicherheit im Krankenhaus beitragen – ist doch ein Erreichen der maximalen Sicherheit nur gemeinsam möglich.

Händehygiene

So ist es etwa wichtig, dass Patienten den Ärzten oder dem Pflegepersonal Fragen stellen oder Bedenken äußern, selbst auf Händehygiene achten, Vorkehrungen gegen Stürze treffen oder persönliche Daten nochmals überprüfen und sich während des stationären Aufenthalts Notizen über ihre Erkrankungen machen. Anlässlich des Internationalen Patientensicherheitstages am 17. September 2019 sensibilisieren daher das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee, die LKH Villach und Laas sowie die Gailtal-Klinik Patienten, Angehörige und Besucher über diese zentralen Themen der Sicherheit.

Programm:

 

Klinikum Klagenfurt am Wörthersee

  • Chirurgisch-Medizinisches- Zentrum (CMZ), 10.00 bis 13.00 Uhr
Mitarbeiter des Klinikum Klagenfurt am Wörthersee informieren die Besucher unter anderem über die internationalen Patientensicherheitsziele, korrekte Identifizierung, Kommunikation, Umgang mit Medikamenten, Sicherheit bei Operationen, Verringerung des Infektionsrisikos, Vermeidung von Stürzen. Zudem wird die Bedienung eines Defibrillators erklärt und demonstriert. Highlight im Klinikum: Die fahrende Intensivstation – der Intensivtransportwagen kann ebenso wie eine stationäre Intensiveinheit besichtigt werden.  

LKH Villach

  • Haupteingang (Haus A), 10.00 bis 13.00 Uhr
Besucher erwarten themenbezogene Informationsstände. Schwerpunkt ist die sichere Kommunikation mit Beschwerdemanagement und Kommunikationstools zur Patientensicherheit.  

Gailtal-Klinik

  • Patientenaufenthaltszone im EG, 13.30 bis 15.00 Uhr
Die Mitarbeiter der Gailtal-Klinik informieren über Maßnahmen beim Medizinischen Notfall und dem Wundmanagement. Zudem werden die Patientensicherheitsziele mit den Schwerpunkten Hygienemaßnahmen und Sturzprophylaxe vorgestellt.  

LKH Laas

  • Eingangsbereich, 13.00 bis 15.00 Uhr
Mitarbeiter LKH Laas informieren über die internationalen Patientensicherheitsziele Korrekte Identifizierung, Kommunikation, Sicherheit bei Untersuchungen, Verringerung des Infektionsrisikos – richtige Händehygiene.