Ein großartiges Festival für den Käse

Kötschach-Mauthen - Das Käsefest – seit 23 Jahren eine Kult-Veranstaltung in Kötschach-Mauthen. Tausende Besucher strömen aus allen Ecken des Landes, um gemeinsam zu feiern und den Genuss zu (er-)leben. Auch heuer war das Fest ein Besuchermagnet.

Das war das Käsefestival 2018!
Der große Umzug, die Modeschau und das gesellige Beisammensein. Das Käsefest ist ein Pflichttermin für Jung und Alt. Eines der Highlights ist bestimmt die Kür der Königin. Die bis zum 29. September amtierende Jacky Winkler übergab das Zepter an die Mauthnerin mit Hermagorer Wurzeln, Nadine Wendling.
Neue Käsekönigin 2018 ist die gebürtige Hermagorerin Nadine Wendling.
Mit dabei auch das Hilfswerk Team Gailtal mit Präsidentin Elisabeth Scheucher- Pichler, Ferdinand Sablatnig sowie dem Bezirksstellenleiter Daniel Gärtner.
Seitens der Landes Politik stellten sich mit den besten Wünschen an die neue Käsekönigin sowie den Organisationsteam rund um Sepp Kolbitsch und Bgm. Walter Hartlieb – LAbg. Bgm. Hermann Jantschgi, LAbg. Christoph Staudacher, LR Sara Schaar, LAbg. Luca Burgstaller, LAbg. Christina Patterer sowie LAbg. Alfred Tiefnig ein.
Gailtaler Speck Obmann Albert Jank, NR. Abg. Gabriel Obernosterer sowie Bgm. Johannes Lenzhofer.

Tausende Besucher vor Ort

Tausende Besucher verbrachten ein geselliges Wochenende bei strahlend blauen Himmel, guter Laune und Musik. Das heurige Käsefestival wurde wieder perfekt organisiert, der Mix aus heimische und internationale Aussteller bot Köstlichkeiten rund um Käse und Co.
Eine Abordnung vom Kirschenfest Brda sowie der Stadt Klagenfurt mit Vizebgm. Jürgen Pfeiler und den Fahnenschwingern
Eines der Highlights am Käsefest ist der große Umzug