Interne Übung der Jugendgruppe des Roten Kreuz Hermagor

Hermagor - Am Sonntag, 28. Juli 2019 fanden, trotz strömenden Regens, erstmalig interne Jugendgruppenbewerbe des Roten Kreuz Hermagor unter den strengen Blicken von Beobachtern, die aus Mitarbeitern der Bezirksstelle gewonnen werden konnten, im Strandbad Hermagor Presseggersee statt.

Um "am Ball zu bleiben" heißt es üben, üben, üben!

 „Es ist enorm wichtig, dass Kinder und Jugendliche Erste Hilfe nicht nur üben, sondern auf Grund von dargestellten Szenarien für Bewerbe und den Ernstfall bestens vorbereitet werden“, betont Daniela Stabentheiner, Jugendgruppenleiterin. Und dazu gab es an verschiedenen Stationen Gelegenheit. Theoretische Fragen rund um Erste Hilfe mussten ebenfalls beantwortet werden. Es ist ganz wichtig, dass man solche praktischen Übungen durchführt, „um am Ball zu bleiben“ , sagt Manuela Schorn, ebenfalls Jugendgruppenleiterin.
“Man sieht den Jugendlichen an, wie sehr sie es wollen, wissbegierig und voller Motivation sind und Engagement zeigen, was für sie in Zukunft wichtig sein wird“, ergänzt Manuela Schorn.

Freiwillige

Als Figuranten konnten Burschen aus der Feuerwehrjugend Hermagor mit BM Heinz Wernitznigg und BM Patrick Pettauer gewonnen werden, die von Charlotte Jank und Mitarbeiter realitätsnah „geschminkt“ wurden.

Belohnung

Nach den Bewerben wurden alle Beteiligten mit tollen Preisen und einem „Riesen Wiener“ im Restaurant REMO belohnt.

Großer Dank

Ein DANKE gilt allen Sponsoren, die diese Preise zur Verfügung gestellt haben. Allen voran: Luca Burgstaller, Sport Sölle, Intersport, Alpenverein Hermagor, Restaurant „Alois“ Presseggersee, 1. Kärntner Erlebnispark Presseggersee, Mobiler Hausmeisterservice Weiss.