5. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck

Kötschach-Mauthen - Das „5. Radeln, Laufen und Wandern“ – oder besser gesagt „Bewegen für den guten Zweck“ ist Geschichte. Die Veranstaltung, die von den Paralympioniken Wolfgang „Radlwolf“ Dabernig, Michi Kurz und Ingo Ornter organisiert wurde, war ein voller Erfolg.

v.l. Ingo und Lara Ortner, Christian, Noah, Nevio und Birgit Hofer, Hans Rindler Patenonkel des beeinträchtigten zweieinhalbjährigen Mädchen aus Arnoldstein, Michi mit Nele Kurz und Radlwolf
Unglaubliche 147 Starter/-innen gingen bei Traumwetter in den Disziplinen Radeln, Wandern und Laufen von Mauthen auf die Mauthner Alm ins Rennen. In gewohnt professioneller Manier von Harald Unterluggauer zeitlich erfasst, ging’s auch heuer wieder um die Mittelzeit. Gemeinsam wurde der sensationelle Spendenbetrag von ca. 4000 Euro erradelt, erlaufen und erwandert der 1:1 dem seit ihrer Geburt durch einen Gendefekt schwer beeinträchtigten zweieinhalbjährigen Mädchens aus Arnoldstein und dem mit Down Syndrom geborenen Noah Hofer aus Würmlach zugute kommt.

Top Stimmung

Die beste Musik lieferten die Gailier, das beste Essen das Team der Enzianhütte und die beste Stimmung alle Besucher und Teilnehmer des Rennens. Michi Kurz, Radlwolf und Ingo Ortner sagen auch auf diesem Weg DANKE, DANKE, DANKE!!! allen Teilnehmer/innen, allen Spendern und Sponsoren, den Wirtsleuten der Enzianhütte Helga und Rudi mit Ihrem Team, sowie den Gailiern für den perfekten musikalischen Rahmen. Und merkt’s Euch den Termin für das „6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck mit Michi Kurz und Radlwolf“ gleich vor! (Sonntag 6. September 2020)

DANKE

Danke, Ingo und Lara Ortner für die Organisation, Harald Unterluggauer für die Zeitnehmung, den Trainingspartnerinnen Sabrina und Motz für die Startabwicklung, Dani, die die Schlussgeherin machte, Karin Franz für Gepäcktransport und Zieleinlauf, der Polizei Kötschach für die Startabsperrung und allen weiteren Helferinnen und Helfern.