7 x 7 = Safarikletterspaß

9. Gailtaler Kinderklettertag

Hermagor - Das Motto des 9. Kinderklettertages lautete heuer „Safari“ und erstmals wurden im Zuge des Interreg-Projektes „Passo da Passo“ auch die italienischen Partnervereine vom CAI Ravascletto, Moggio und Pontebba eingeladen.

Die Freunde aus Italien haben diese Einladung sehr gerne angenommen und sind gleich mit einem Reisebus angereist. So konnte diesmal wieder eine Rekordbeteiligung verzeichnet werden. Über 80 Kinder im Alter von vier bis 14 Jahren nahmen in sieben Klassen an diesem Bewerb teil und mussten sieben Stationen absolvieren.

Spannende Übungen

Natürlich hat sich das Hermagorer Alpenvereins-Team wieder tolle Übungen einfallen lassen: An den neuen Kletterwänden wurden nicht nur die schnellsten Giraffen-Kletterer gestoppt, sondern auch die, die am Höchsten hinauf kamen. Im Boulderraum musste die Schlangengrube überschwungen werden und in der Kletterhalle wartete ein Tarzanbaum mit Liane und Strickleiter. Tolle Stationen hatte auch die große Mehrzweckhalle zu bieten. Die Krokodilschlucht musste, in einer Holzkiste sitzend, überquert werden, ein Parcour mit Leitern und Seilen bewältigt und ein fast lebensgroßer Elefant aus seinem Käfig befreit werden.

Der Spaß steht im Vordergrund

Bei dieser Kinderveranstaltung steht nicht so sehr der sportliche Erfolg im Vordergrund, sondern das junge Klettervolk soll sich mit viel Spaß und Freude bei vielen Übungen vergnügen und das Beste geben. In eindrucksvoller Weise ist dies dem Alpenverein Hermagor mit seinen vielen Helfern wieder gelungen, die die Kletterhalle in einen Dschungel verwandelt haben und die jungen Kletterer voller Freude auf das nächste Jahr warten lassen.

GALERIE:

  • Bilder: Dr. Hermann Verderber, Pichler Wilfried
  • Text: Walter Mörtl