Radlwolf als Zuschauer bei „Memorial Marco Pantani 2019“

Cesena - Nach seinem im Sommer beim Radeln zugezogenen Sitzproblemen, verordnete sich Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig einen Rehab und Kurzurlaub mit Gattin Karin in Gatteo/Mare bei Cesenatico und besuchte am 21.09.2019 das Profiradrennen „MEMORIAL  Marco Pantani“.


Das „MEMORIAL Marco Pantani“ heuer als Vorbereitungsrennen für die Rad Weltmeisterschaft in der britischen Grafschaft Yorkshire bestens besetzt mit Fahrern wie den Kasachen Alexey LUTSENKO,   Egan BERNAL Kolumbien (Tour de France Sieger 2019),  den Italienern Diego ROSA, Vincenzo NIBALI (Tour de France Sieger 2014), Diego ULISSI, Davide FORMOLO (im italienischen Meistertrikot) u.v.m. wurde heuer zum 16. mal ausgetragen und führt von  Castrocaro Terme durch die Gegend rund um Cesena über 200 km nach Cesenatico und wird zu Ehren des 2004 verstorbenen, unvergesslichen, italienischen Radrennfahrers Marco Pantani ( er gewann 1998 die Tour de France und den Giro d’Italia) ausgetragen.
Radlwolf gratuliert Alexey Lutsenko zum Sieg beim „MEMORIAL Marco Pantani„ zwei Tage vorher gewann Alexey Lutsenko auch die „Coppa Sabatini“ in der Toscana
Den Sieg der heurigen Austragung errang im Sprint der Kasache Alexey LUTSENKO (Astana Pro Team) vor dem Italiener Diego ROSA (Team Ineos) und dem Franzosen Guillaume MARTIN (Wanty – Gobert Cycling Team).

Galerie