Salcher Dritter im zweiten Saalbach-Super-G

Kärnten -

Für Markus Salcher endet das Heim-Weltcupwochenende in Saalbach-Hinterglemm mit einem Podestplatz. Das ÖSV-Ass belegte im Super-G am Freitag Platz drei in der Kategorie der stehenden Herren.

Dritter Platz für Salcher im RTL

71 Hundertstelsekunden fehlten dem Kärntner auf den russischen Sieger Aleksei Bugaev. Zweiter wurde der Franzose Arthur Bauchet (+0,08 Sek.). Vor allem im oberen Streckenabschnitt legte Salcher die Basis für den Podestplatz. „Der Kurs war heute etwas bissiger gesteckt als gestern, das kommt mir mehr entgegen. Nach der ersten Zwischenzeit habe ich zu viel verloren. Nichtsdestotrotz bin ich ich zufrieden mit der Woche hier in Saalbach“, betonte der Sieger des zweiten Abfahrtsbewerbs am Dienstag. 

Die nächsten und zugleich letzten Speedbewerbe dieser Weltcupsaison gehen beim Finale in Juschno-Sachalinsk über die Bühne. An das russische Skiresort hat Markus Salcher gute Erinnerungen: Im Vorjahr holte der 29-Jährige dort drei Siege (2 Super-G, 1 Parallelevent). Außerdem fuhr er erstmals in seiner Karriere im Weltcup auf ein Slalompodest.