SVA Jugend überzeugte beim Zirbenlandcup

Arnoldstein - Bereits zum dritten Mal reiste die U12-Mannschaft des SV-Arnoldstein für zwei Tage nach Judenburg zum internationalen Zirbenlandcup. Mit einem Teilnehmerfeld von 32 Mannschaften stand einiges bevor.

Vzbgm. Ing. Antolitsch wünschte dem U12-Team und den Begleitern vor der Abreise viel Glück. (c)SVA_U12-Zirbenlandcup
Die junge Truppe des SVA startete extrem gut ins Turnier und konnte mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 7:1 gg. SC Bad Sauerbrunn, FC Judenburg und den SV Langenzersdorf den Gruppensieg für sich verbuchen. In der Zwischenrunde hatten die SVA-Kicker leider in den ersten beiden Partien gg. Neukirchen und den WAC nach tollem Spiel jeweils mit 1:2 das Nachsehen, ehe man sich im dritten Spiel gg. FC Mariatrost mit einem 1:0 Sieg den dritten Gruppenplatz sicherte.

Sensation

Im abschließenden Platzierungsspiel schafften die Jungs dann mit einem 1:0 Sieg die Sensation gg. den FC Vienna Mauerwerk und holte sich so den 5. Platz im Turnier. Das SVA-Team stellte den Torjäger des Turniers – mit insgesamt 9 Toren holte sich das Stürmer-Ass Jonas die Zirbenholztrophäe zum Torschützenkönig ab.  „Gratulation meinem gesamten Team zu diesem riesigen Erfolg und natürlich auch den besten Fanclub – sie haben uns angepeitscht bis zum Schluss! Es war wieder ein tolles Erlebnis für alle, sportlich war es natürlich TOP – Als Trainer bin ich irrsinnig stolz auf meine Jungs, die aufopfernd gekämpft haben!“ so Erfolgstrainer Sascha Reithofer. Während der Heimreise wurde noch euphorisch über alles Erlebte gesprochen, die Eindrücke geordnet, und eigentlich schon über das nächste Jahr geplaudert – denn eines ist klar, der SVA kommt wieder…“ Ein großes Dankeschön geht an den 1. Vizebürgermeister und Sportreferenten der Marktgemeinde Arnoldstein, Ing. Reinhard Antolitsch, für die großzügige Unterstützung.