Bei Kontrolle: Afghane mit 30 Kilogramm Cannabiskraut erwischt

A2 Südautobahn - Am 27. Dezember reiste ein 25 Jahre alter Afghane mit Wohnsitz in Graz von Italien kommend auf der A2 nach Österreich ein. Im Zuge einer Verkehrs- und Personenkontrolle konnten bei ihm insgesamt 30 Kilogramm Cannabiskraut sichergestellt werden.


30 Kilogramm Cannabiskraut gefunden

Bei der Einreise auf der A2 nach Österreich wurde ein 25-jähriger Afghane am Verkehrskontrollplatz Arnoldstein einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Dabei konnten im Fahrzeuginneren drei verschweißte Pakete mit insgesamt 30 Kilogramm Cannabiskraut gefunden und sichergestellt werden.

Verkaufswert von rund 300.000 Euro

Der Lenker war geständig, das Suchtmittel am selbigen Tage in Rom bei einer nicht bekannten Person, zum Gesamtpreis in Höhe von 20.000 Euro erworben zu haben. Das Suchtmittel wollte der Mann nach Graz bringen und dort gewinnbringend weiter verkaufen. Der Verkaufswert wird derzeit auf rund 300.000 Euro geschätzt. Er wurde vorläufig festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.