Engelbert Sommerbauer ist verstorben

Kötschach-Mauthen - Bekannter Mauthner, Engelbert Sommerbauer ist gestern, am 16. August 2018 nach schwerer Krankheit im 80. Lebensjahr verstorben. Das Team vom Gailtal Journal entbietet aufrichtige Anteilnahme.

Große Betroffenheit nach dem ableben von Romana Unterlass
Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr. Er fehlt uns. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann. Mit diesen Zeilen denken die Helfer und Mitarbeiter des Roten Kreuzes Kärnten an den engagierten Mauthner, der stets auch ein Vorbild war.

Außerordentliche Einsatzbereitschaft

Engelbert Sommerbauer war seit 2002 an der Ortsrettungsstelle Kötschach-Mauthen im Essenszustelldienst tätig, ab 2010 auch bei der Team Österreich Tafel. Für seinen unermüdlichen Einsatz erhielt der Vizeleutnant i.R. neben der Verdienstmedaille in Bronze auch ein Dienstjahrabzeichen in Bronze und Silber. Des Weiteren engagierte sich der Familienvater stets für den Österreichischen Kameradschaftsbund, wo er nicht nur Obmann des ÖKB Kötschach-Mauthen sondern auch Bezirksobmann war. Wer so gelebt im Leben, er so erfüllte seine Pflicht, wer so viel Liebe hat gegeben, stirbt selbst im Tode nicht.

Letzte Ehre

Die Heilige Messe für Engelbert Sommerbauer wird am Samstag, den 18. August 2018 um 10 Uhr in der Pfarrkirche Mauthen gefeiert. Anschließend findet die Verabschiedung am Platz vor dem Heldenfriedhof statt.
.