Gleich zwei Brände in Arnoldstein

Arnoldstein - Phu – da hatten die Kameraden der FF Arnoldstein aber ordentlich zu tun. Gleich zwei Brände ereigneten sich am vergangenen Sonntag, den 17. März, in der Marktgemeinde Arnoldstein. Kurios: Bei beiden Fällen handelte es sich um Brandlegung.

Brand in Einfamilienhaus
Gegen 15:20 Uhr zündeten drei Burschen im Alter zwischen 11 und 15 Jahren eine Matratze im Dachgeschoss eines leerstehenden, baufälligen Hauses in Arnoldstein an. Aufgrund der Rauchentwicklung alarmierten Anrainer die Feuerwehr und die Polizei.

Täter flüchteten

Von den erst-eintreffenden Polizeibeamten wurde der Brand mit einem Handfeuerlöscher eingedämmt. Die FF Arnoldstein konnte mit 15 Einsatzkräften den Brand endgültig löschen. Die vorsorglich geflüchteten Burschen wurden kurz darauf in der Nähe angehalten. Bei der Befragung beschuldigten sie sich gegenseitig. Weitere Erhebungen werden durchgeführt. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Kleinfeuerwerk im Wintergarten

Doch das war noch nicht alles! Um 19:45 mussten wieder 20 Einsatzkräfte der FF Arnoldstein ausrücken. Ein 15-jähriger entzündete im Wintergarten seines Elternhauses ein Kleinfeuerwerk, bei dem der Vorhang in Brand geriet. Der Vater konnte den Brand mit einem Handfeuerlöscher bekämpfen, die Kameraden sorgten für die Entlüftung der Wohnräume.