Nächste Woche können sich alle Kärntner zur Impfung an­melden

Kärnten -

Ab nächster Woche wird es aber ein elektronisches Anmeldesystem geben, bei dem sich alle Kärntner anmelden können. Bei der Terminreihung wird hier nach der Priorisierung des nationalen Impfgremiums vorgegangen.

Vorbereitung für „verspätete“ Impfwillige in Kärntner Pflegeheimen läuft

Knapp 25.000 Menschen haben sich in Kärnten für die Impfung der Über-80-Jährigen, die nicht in Pflegeheimen wohnen, angemeldet. 1.800 von ihnen haben die erste von zwei Teilimpfungen am vergangenen Wochenende bekommen. Das Land Kärnten versichert, dass jeder Angemeldete eine Impfung bekommt. Zur Terminvergabe werden sie in den nächsten Wochen von der ÖGK telefonisch kontaktiert.

Ab nächster Woche können sich alle Kärntner anmelden

Um Verunsicherungen entgegenzuwirken, geht an alle Angemeldeten ein Informationsschreiben. Dieses bestätigt nochmal die Anmeldung und beantwortet viele Fragen zur Impfaktion.

Das Land Kärnten verweist außerdem darauf, dass die Anmeldung für die Impfung der Über-80-Jährigen vorerst abgeschlossen ist. Ab nächster Woche wird es aber ein elektronisches Anmeldesystem geben, bei dem sich alle Kärntner anmelden können. Bei der Terminreihung wird hier nach der Priorisierung des nationalen Impfgremiums vorgegangen.

Wartezeit einplanen

Demnach haben ältere Menschen absoluten Vorrang, weil für sie eine Covid-19-Infektion das höchste Risiko hat. LH Peter Kaiser erklärt aber auch, dass es durch die hohe Anmeldezahl zu Wartezeiten kommen kann: „Wir bitten um Verständnis und etwas Geduld.“ Die Wartezeit hänge auch davon ab, wie rasch der Impfstoff vom Bund zur Verfügung gestellt werde.