Wegen Corona geschlossen: Fünf Schulen und 67 Klassen in Kärnten betroffen

Kärnten -

Die Corona-Situation in Kärnten bleibt angespannt. Vor allem in den Schulen gibt es immer wieder Corona-Fälle und Cluster. Ein Großteil der Kärntner Schüler ist im Präsenzunterricht.

Symbolfoto: Wegen Corona geschlossen: Fünf Schulen und 67 Klassen in Kärnten betroffen

Wie der Landespressesprecher Gerd Kurath informiert, sind im Moment 88 Prozent der Kärntner Schüler im Präsenzunterricht. In den Schulen häufen sich allerdings auch die Corona-Fälle. “Das liegt vor allem daran, dass dort am meisten getestet wird”, so Kurath. Insgesamt wurden bereits fünf Schulen und 67 Klassen behördlich geschlossen. Alle Kärntner Bezirke sind dabei betroffen. “Die Eltern, Lehrer und alle Betroffenen wissen Bescheid”, so Kurath. Die Namen der einzelnen Schulen werden daher nicht veröffentlicht.